Lesementoring-Projekt: Don-Bosco-Schüler feiern Abschlussfest

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
9525389.jpg
Freuten sich über ein „gruseliges“ Abschlussfest und hatten gemeinsam viel Spaß am Lesen: die Kinder des Lesementorings. Foto: Timo Müller

Eschweiler. Richtig „gruselig“ ist es am vergangenen Freitag in der Eschweiler Stadtbücherei geworden. Unter dem Motto „Dunkelheit ist Gruselzeit“ fand das Abschlussfest für die 24 Grundschüler der Don-Bosco-Schule statt, die am Lesementoring, einem Projekt zur Leseförderung, teilgenommen hatten.

Dazu hatten die Schüler des Städtischen Gymnasiums, die sich in den vergangenen zwölf Wochen um die kleinen Leseratten gekümmert hatten, allerhand vorbereitet. So gab es drei Lesestationen, die jeweils das Thema Hexen, Vampire und Geister hatten. Hier wurde den Kindern aber nicht nur vorgelesen.

Auch die Bewegungsspiele bereiteten den Kleinen viel Spaß. Außerdem hatten die sieben Gymnasiasten aus dem neunten und zehnten Schuljahr gruselige Snacks für die Kleinen vorbereitet.

Das mittlerweile vierte Lesementoring fand in den letzten drei Monaten jeweils einmal wöchentlich in der Stadtbücherei statt. Ziel ist es hierbei, Kindern im Grundschulalter das Lesen spielerisch näher zu bringen und den Spaß daran zu wecken.

Dazu werden Jugendliche einer weiterführenden Schule ausgebildet. Diese erhalten dadurch den „Kompetenznachweis Kultur“, der später den Einstieg ins Berufsleben erleichtern soll und mittlerweile ein europaweit anerkanntes Zertifikat darstellt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert