Lena und Lynn Huppertz reiten an die Spitze

Von: vr
Letzte Aktualisierung:
9642535.jpg
Konzentration und Disziplin war wieder bei den Vereinsmeisterschaften des Reitclubs Dürwiß am Wochenende gefragt, so wie bei den Springreiterwettbewerben in der Reithalle. Foto: Volker Rüttgers

Eschweiler. Es war ihr Wochenende: Lena und Lynn Huppertz gelang bei der großen Tour in der Dressur und im Springwettbewerb einfach alles und sie holten die Vereinsmeisterschaft ihres Reitclubs Dürwiß.

Alina Neulen komplettierte als Gesamtsiegerin in der kleinen Spring-Tour und Lara Krämer in der kleinen Tour Dressur die Dürwisser Vereinsmeisterriege 2015.

Mit 42 Teilnehmern war die Vereinsmeisterschaft des Reitclubs Dürwiß wieder gut besetzt. Unter den Augen von Turnierrichterin Monika Konrads absolvierten die Pferdesportbegeisterten ihre Prüfungen in der Reithalle und konnten sich wieder auf die optimale Organisation von Hildegard Kranen-Leonards verlassen.

In den einzelnen Wettbewerben ergaben sich folgende Platzierungen: Einfacher Reiterwettbewerb, 1. Abteilung: 1. Nele Spix mit „Eternity“, 2. Greta Huppertz mit „Montana“, 3. Eva Wauben mit „Go Go Blacky“; Einfacher Reiterwettbewerb, 2. Abteilung: 1. Paula Drescher mit „Lien“, 2. Emma Blatt mit „Hendrikshoevel Arnold“, 3. Trinity Erven mit „July“.

Dressurreiterwettbewerb: 1. Sophia Felkel mit „Snowie“, 2. Nele Spix mit „Eternity“, 3. Greta Huppertz mit „Montana“; E-Dressur: 1. Amalina Berger mit „Davina“, 2. Sophia Felkel mit „Snowie“, 3. Rebecca Lohse mit „Luna“; A-Dressur: 1. Lena Huppertz mit „First Noell“, 2. Julia Weidenhaupt mit „Vivaldo“, 3. Amalina Berger mit „Davina“; A-Dressur: 1. Lena Huppertz mit „First Noell“, 2. Julia Weidenhaupt mit „Vivaldo“, 3. Jana Losczycky mit „Goldstern“.

E-Springen: 1. Thomas Drescher mit „Caballero“, 2. Alina Neulen mit „Who is who“, 3. Constantin Sauerwein mit „Matscho“; A-Springen: 1. Lynn Huppertz mit „Montana“, 2. Tatjana Schmidt mit „Olympia“, 3. Julia Schneiders mit „Raschid“; A-Springen: 1. Michaela Breuer mit „Eternity“, 2. Marika Jansen mit „Rhani“, 3. Stefanie Feucht mit „Grimaldi“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert