Leitungsschaden auf Bahnstrecke bei Düren

Von: cs
Letzte Aktualisierung:

Region. Wegen eines Oberleitungsschadens ist es am Sonntag auf der Bahnstrecke von Aachen nach Köln zu Verspätungen gekommen.

Die Strecke zwischen Eschweiler und Düren war für viereinhalb Stunden komplett gesperrt. Um 20 Uhr wurde ein Gleis wieder freigegeben.

Gegen 16.30 Uhr war der Regionalexpress nach Hamm bei Düren-Gürzenich gestoppt worden. Laut Bahnpolizei befanden sich 250 Reisende im Zug, die erst nach etwa einer Stunde evakuiert werden konnten, nachdem die Gefahr durch die heruntergefallene Oberleitung gebannt war.

Ein Bahnsprecher war zuversichtlich, dass am Montagmorgen wieder alle Züge normal verkehren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert