Lehrer kneifen vor dem Duell in der Halle

Letzte Aktualisierung:
pennaeler4_
„Fliiiiieg!”: Yannick, der „Baum” der Abi-Stufe, schmiss den Medizinball in bisher unbekannte Dimensionen. Foto: Stefan Herrmann

Eschweiler. „Es war einmal...” beginnt bekanntlich jedes Märchen. Doch dass das Leben kein Ponyhof ist, dass nicht in jedem Frosch ein Prinz steckt und dass Fußball kein Sport für sanfte Seelen ist, mussten die Pauker des Städtischen Gymnasiums in längst vergangenen, teils legendären Schüler-Lehrer-Schlachten erfahren.

2010 ist die Märchenstunde vorbei! Die Lehrer kneifen. Was aber nicht automatisch bedeutete, dass der Kick in der Eichendorffhalle begraben wurde.

Denn statt der Pädagogenparade wagte sich eine mutige Schar Ex-Pennäler in das gut gefüllte Rund, um im „SES 2010”, also im Schüler-Ehemaligen-Spiel der jungen Generation zu zeigen, wie fein früher noch das Bällchen gestreichelt wurde.

Am Ende klappte es nicht ganz: Die „Senioren” mussten sich nach zweimal 25 Minuten Spielzeit mit 14:17 geschlagen geben.„Wir waren mehr Dichter als Denker” prangte es von den Trikots der 86 Bald-Abiturienten. Ob damit Geheimbotschaften über ausschweifende Spielerpartys am Vorabend des großen Duells verkündet wurden oder tatsächlich Goethes Erben hier die Fußballschuhe geschnürt hatten - Schwamm drüber!

„Wir wollen die Lehrer sehen”, skandierte die Fans auf der Tribüne. Nur wenige Minuten später sollte ihr „Traum” in Erfüllung gehen: Im Klassenzimmer warteten die Pauker mit ihrem ganz eigenen Spiel, und das hieß „Zeugnisse verteilen”.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert