Eschweiler - Landesjugendchor am Sonntag in der Friedenskirche

Landesjugendchor am Sonntag in der Friedenskirche

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
landesjugendchorfo
Gibt am Samstag erstmals in Eschweiler eine Kostprobe seines Könnens ab: Der Landesjugendchor NRW präsentiert in der Friedenskirche Werke von unter anderem Bach, Brahms sowie Mendelssohn-Bartholdy.

Eschweiler. Für Freunde klassischer Chormusik kündigt sich ein echter Leckerbissen an: Am Samstag, 12. September, ist der Landesjugendchor Nordrhein-Westfalen in Eschweiler zu Gast.

Ab 18.30 Uhr werden die jungen Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Christiane Zywietz-Godland und Hermann Godland in der Evangelischen Friedenskirche, Friedrichstraße, unter der Überschrift „Zeitenklänge - Weltenklänge” Werke unter anderem von Bach, Brahms und Mendelssohn-Bartholdy sowie internationale Chormusik aus China und Russland interpretieren. Der Eintritt zum Konzert kostet acht Euro für Erwachsene, fünf Euro für Schüler und Studenten sowie 20 Euro für Familien mit zwei oder mehr Kindern.

Vor 30 Jahren gegründet, gastiert der Landesjugendchor NRW erstmals in der Indestadt. Der Zusammenschluss der rund 70 Ensemblemitglieder, die zwischen 16 und 29 Jahre alt sind, befindet sich in der Trägerschaft des Landesmusikrates NRW und des Chorverbandes NRW und ist ein Förderprojekt des Ministerpräsidenten. Das Ensemble, das zu etwa einem Viertel aus Musikstudenten besteht, arbeitet nicht projektbezogen. Stattdessen treffen sich die Chormitglieder in relativ konstanter Besetzung zu Proben und Konzerten an etwa acht Wochenenden pro Jahr.

Konzertreisen

Schon in den ersten Jahren nach der Gründung unternahm der Chor Reisen nach Frankreich, in die damalige Tschechoslowakei sowie nach Israel. Kooperationen mit unter anderem dem WDR-Rundfunkorchester, dem Bundesjugendorchester, dem Landesjugendorchester NRW und der Norddeutschen Philharmonie Rostock folgten.

Im Jahr 1994 bereisten die Musiker Russland, 1997 Schottland und England. Im Oktober 1999 fand eine Konzertreise durch sieben Metropolen Chinas statt, auch zum Jahreswechsel 2008/2009 wurde das Reich der Mitte besucht. Die Mitwirkung an Opernaufführungen von Verdis „La Traviata” auf Schloss Weikersheim und beim „Festival Peralada” in Barcelona stand im Sommer 2005 auf dem Programm. Im folgenden Jahr wurde unter anderem Mozarts Requiem in der Essener Philharmonie aufgeführt. Am 1. Advent 2007 präsentierte der Chor Händels „Messiah” in historischer Aufführungspraxis im Essener Dom. Sechsmal war der Landesjugendchor in den vergangenen Jahren zu Rundfunkproduktionen geladen. Im September 2006 produzierte der Westdeutsche Rundfunk ein Porträt.

Das Konzert, zu dem der Förderkreis der Friedenskirche einlädt, ist Teil der Feierlichkeiten zum 400. jährigen Bestehen der Gemeinde.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert