Eschweiler - Land fördert Ausbau der K 33 mit 1,1 Millionen

Land fördert Ausbau der K 33 mit 1,1 Millionen

Von: udo
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Gleich bei ihrem zweiten Besuch im Aachener Städteregionshaus hat Regierungspräsidentin Gisela Walsken den ersten Zuwendungsbescheid im Gepäck gehabt: Mit den nun bewilligten 1,127 Millionen Euro ist der Neu- und Ausbau der K33 (Langwahn, Röthgener Straße, Stich) zwischen Eschweiler und Stolberg komplett durchfinanziert, freute sich Städtergionsrat Helmut Etschenberg.

Insgesamt kostet die bereits weitestgehend abgeschlossene Maßnahme 2,5 Millionen Euro. Neben der Kanalsanierung wurde die Fahrbahn verbreitert und mit Flüsterasphalt versehen sowie der Fußgänger-/Radweg verbessert.

Weiterhin unklar ist nach Aussage von Uwe Zink, Baudezernent der Städteregion, die Verkehrssituation am Eisenbahntunnel. Durch die Verbreiterung der Fahrbahn ist an dieser Stelle ein Nadelöhr entstanden. Um das Problem der verengten Durchfahrt zu lösen. liefen Gespräche mit der Bahn, sagte Zink.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert