Lätitia Blaue-Funken-Artillerie Weisweiler: Feiern wie die Großen

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
11613335.jpg
Auch die Kleinsten können bereits Karneval feiern: Die Garde-Kids der Lätitia legten eine tolle Sohle aufs Parkett und wurden von den Jecken in der Festhalle Weisweiler gebührend gefeiert. Foto: Timo Müller

Wisswiele. Einen Riesenspaß hatten die kleinen (und auch großen) Jecken bei der Kindersitzung der KG Lätitia Blaue-Funken-Artillerie Weisweiler. Ein vielseitiges Programm mit einer Menge Musik und Tanz begeisterte die Narren in der prall gefüllten und liebevoll geschmückten Festhalle am Berliner Ring.

Nachdem der 13-jährige Kinderpräsident Marc Winterich die Sitzung feierlich eröffnet hatte, begeisterten zunächst Selina Felder und Milena Nabel mit ihren Tänzen das bunt kostümierte Publikum, gefolgt von den kleinsten des Vereins, den Bambini, die ebenfalls rauschenden Applaus für ihren großen Auftritt bekamen.

Die Zuschauer waren entzückt vom anmutigen Tanz des Kindertanzmariechens Zoe Ecker. Auch der Auftritt der Garde-Kids kam bestens an bei den Gästen, genauso die Dance-Afrika-Kids der Löstige Eschweiler Afrikaner, die den Weisweilern ihre närrischen Grüße überbrachten.

Auch die Ulk Hehlrath und die Ulk Oberröthgen statteten den Feiernden einen jecken Besuch ab und erfreuten das Publikum mit ihren Tanzeinlagen, bevor Janina Webers, das Jugendtanzmariechen der Lätitia, den Saal zum Kochen brachte.

Anschließend schwang Celina Krauthausen das Tanzbein, gefolgt von den elf Garde-Teenies der Weisweiler, und den Jugendfanfaren, die mit ihrer gekonnten musikalischen Darbietung eine Menge Applaus einheimsten.

Schließlich bekamen die kleinen Narren hohen Besuch durch Seine Tollität Prinz René I,, der mitsamt Zerm. Daniel und seinem gesamten Gefolge in die Festhalle einzog, woraufhin die Weisweiler Teenies eine grandiose Showtanzeinlage zeigten, bevor das Tanzpaar Mathilda Saxarra und Sven Felder zum Abschluss dieser tollen Kindersitzung dann die Bühne noch einmal so richtig stark zum Beben brachten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert