Kunst statt Werk: Objekte und Malerei in Zweifall

Letzte Aktualisierung:
Gerda Zuleger-Mertens und Prof
Gerda Zuleger-Mertens und Professor Hans Wolfgang Menges alias „Spell” präsentieren in ihrem Atelier in Zweifall das Ergebnis ihrer kreativen Zusammenarbeit. Foto: Mareijke Düttmann

Stolberg/Eschweiler. „Kunstwerkstatt - Kunst statt Werk” ist eine Ausstellung von Professor Hans Wolfgang Menges alias „Spell” und Gerda Zuleger-Mertens überschrieben, die am Samstag, 23. Juni, und Sonntag, 24. Juni, jeweils von 11 bis 18 Uhr, in Zweifall am Frackersberg 24 zu sehen ist.

Die beiden Künstler präsentieren die Werke ihrer kreativen Zusmammenarbeit: Objekte, Collagen, Installationen und Malerei.

Das Sehen als sinnliche Erfahrung wird von der Indestädterin Gerda Zuleger durch Farbklänge, durch Collagentechniken mit verschiedenen Materialien und durch pastose Oberflächen erweitert. Nicht nur die Augen sind gefordert, alle Sinne sind zum Dialog eingeladen und sollen ihren gewohnten Rahmen verlassen.

Professor Menges lebt seit 1995 in Aachen. Seine Doppelprofession (Medizin und Kunst) kennzeichnet seinen Lebensweg und sein künstlerisches Werk. Die Grenze zwischen Medizin und Kunst bis zur Unkenntlichkeit zu verwischen, ist für ihn eine wichtige Bewusstseinserweiterung und ein kapitales künstlerisches Anliegen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert