Eschweiler - „Kumuco“: Eine Show der anderen Art für Nachwuchskünstler

„Kumuco“: Eine Show der anderen Art für Nachwuchskünstler

Von: anne
Letzte Aktualisierung:
15833927.jpg
Sie stehen hinter der „Kumuco“-Show (von links): Moderator und Comedian Udo Wolff, Veranstalter Peter Jumpertz, Designer „Schang“ Moll hat die Plakate entworfen, Walter Danz vom Talbahnhof.

Eschweiler. „Eine Comedyshow findet man an jeder Ecke. Wir wollen anders sein und vor allem den Nachwuchs fördern“, erklärt Moderator und Comedian Udo Wolff das Konzept von „Kumuco“. Hinter dem Namen verbirgt sich eine Show für Kleinkunst, Musik und Comedy, die am 19. März 2018 das erste Mal in Eschweiler, im Talbahnhof, Station macht.

Zuvor gab es dieses Format nur in Aachen. Auf der Bühne stehen dabei sowohl die erfahrenen „alten Hasen“ aus dem Showgeschäft als auch diejenigen, die ihre Karriere gerade anfangen und sich ausprobieren möchten. Das Programm ist hierbei ebenso bunt gemischt, wie die Auftretenden selber. Neben Stand-up-Comedy und Kabarett wird es auch Livemusik geben. Dabei muss es aber nicht bleiben.

Die Veranstalter sind immer auf der Suche nach „ungeschliffenen Rohdiamanten“, die gerne etwas aufführen und ihr Talent präsentieren wollen. „Ob das mit Eiern jonglieren, singen oder ähnliches ist, wir sind für alles offen“, erklärt Wolff. Auch sei es egal, ob es sich um Einzelpersonen, Gruppen oder Bands handelt, ergänzt Veranstalter Peter Jumpertz.

Wer noch in Eschweiler auftreten möchte, würde sich die Bühne im März dann mit den Comedians David Kebe, dem Bruder von Carolin Kebekus, und Samed Warug teilen. Außerdem ist der etablierte Liedermacher Fred Timm dabei, der bereits im Quatsch-Comedy-Club aufgetreten ist. Nachwuchskünstler Jan Kaltern wird ebenfalls für Musik sorgen und vor etwa 200 Menschen im Eschweiler Talbahnhof spielen.

„Gerade so eine Größe für unsere Show haben wir gesucht“, erklärt Jumpertz. Die kuschelige Atmosphäre sei auch das, was diese Veranstaltungsreihe ausmache. Die Nähe zum Publikum ist wichtig, damit man miteinander interagieren könne, meint Wolff. „Es ist dann so ein Gefühl, als sei man bei Freunden zu Besuch.“ Walter Danz vom Talbahnhof freut sich auf die etwas andere Show: „Wir sind immer offen für neue Dinge. Wir haben ja viele Einzelkünstler oder Gruppen, aber nicht so einen bunten Abend.“

Wie sich so eine Show der etwas anderen Art in Eschweiler etablieren wird, muss sich im neuen Jahr dann zeigen. Bisher ist noch eine weitere Veranstaltung für 2018 geplant. Wer gerne bei „Kumuco“ auftreten möchte kann sich unter kontakt@udowolff.eu melden. Über diese Adresse können auch bereits jetzt Karten vorbestellt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert