Eschweiler - Kulturell einiges los

Kulturell einiges los

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Was sich bewährt hat, das bleibt erhalten: Kulturmanager Max Krieger ließ mit seinem Halbjahresbericht vor dem Kulturausschuss des Stadtrats nicht nur das vergangene Halbjahr Revue passieren, sondern bot auch einen Ausblick auf das kulturelle Geschehen der kommenden Monate.

Vor dem Eschweiler Music Festival Anfang August lockten am vergangenen Wochenende die thailändischen Kulturtage an den Drieschplatz, und vom 20. bis 22. Juli steht der Blausteinsee im Zeichen des traditionellen Afrika- Festivals.

Die Konzertserie „Blues meets Rock“ im Rio, Schnellengasse 18, startet am 15. Juni mit dem Texaner Neal Black in die nächste Runde. Bis zum 6. November sind etliche weitere Acts bestätigt.

Mit dem Projekt „Kunstdünger“ soll die Arbeit von Eschweiler Nachwuchskünstlern zum Wachsen gebracht werden: Menschen im Alter von 16 bis 24 Jahren können bis zum 30. September bis zu drei Arbeiten einreichen und sich um den Kunstförderpreis in den Bereichen Malerei, Skulptur und Fotografie bewerben. Neben Preisen winkt den Gewinnern ein Platz bei der Kunstschau Art Open, die in diesem Jahr am 3. und 4. November in der Eschweiler Innenstadt stattfindet.

 

Die Homepage wurde aktualisiert