Künftig drei Monate Freibad – und das war’s dann?

Von: rpm
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Über den zurückliegenden Sommer kann sicher niemand klagen. Auch nicht die Stadt Eschweiler, der das schöne Wetter Rekordbesucherzahlen im Dürwisser Freibad bescherte.

Bei nahezu identischen Öffnungszeiten lag die Besucherzahl im Sommer 2015 um 14351 über der von 2014; die Einnahmen stiegen um 42.192,65 Euro auf 12.2729,00 Euro. Dennoch blieb das Freibad ein Zuschussbetrieb. Die besten Tage erlebte das Bad im Juni und Juli: Am 5. Juni kamen 2347 Besucher, am 30. Juni waren es 1865, am 1. Juli 3010, am 2. Juli 3029, am 3. Juli 2358 und am 4. Juli 3957 Besucher. Das heißt: An vier aufeinanderfolgenden Julitagen kamen mehr Gäste als im gesamten Juni und fast soviele wie im ganzen August.

Von den Monaten Mai (1501) und September (823 Besucher) ganz zu schweigen, wenn auch hier jeweils nicht den gesamten Monat hindurch geöffnet war.

UWG-Sprecher Manfred Waltermann warnte in der jüngsten Sitzung des Sportausschusses: „Die Eschweiler Bevölkerung sollte zub schätzen lernen, dass wir da eine hervorragende Anlage haben. Allerdings eine, die trotz des in diesem Sommer hervorragenden Wetters ein Zuschussgeschäft darstellt, insbesondere, da der Blausteinsee natürlich Publikum abzieht. Leute, das Ding geht kaputt, wenn es nicht benutzt wird!“

Waltermanns Vorschlag zur Minimierung der Kosten: „Wir sollten überlegen, den Mai und September ganz rauszunehmen und das Freibad nur drei Monate lang aufzuhalten.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert