Eschweiler - Kordt GmbH & Co KG: E-Mobilität und Windenergie im Blick

Kordt GmbH & Co KG: E-Mobilität und Windenergie im Blick

Von: psi
Letzte Aktualisierung:
15457250.jpg
„Unser Erfahrungsschatz ist beachtlich und entwickelt sich mit den neuen Aufgaben weiter“: Thomas Jantzen (r.), Geschäftsführer der Kordt GmbH. Foto: Santosi

Eschweiler. Mitten im Zentrum Eschweilers, an der Preyerstraße, befindet sich seit mittlerweile 70 Jahren die Kordt GmbH & Co KG, ein auf Lehren, Handmessgeräte und Prüfeinrichtungen spezialisiertes Familienunternehmen. Der runde Firmengeburtstag in diesem Jahr war der Anlass, mit Geschäftsführer Thomas Jantzen über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Firma zu sprechen.

Die Geschichte des Unternehmens ist eng verbunden mit der Person von Wilhelm Kordt. Der junge Absolvent der Technischen Staatslehranstalt in Aachen machte sich bereits in den 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts einen Namen als Ingenieur und Firmenleiter. 1948 verlagerte er seine Aktivitäten nach Eschweiler und gründete die Kordt & Co GmbH, die er bis zu seinem Tod 1956 leitete.

Die hohe Nachfrage nach Präzisions-Messgeräten sorgt bis heute für den Einsatz von Kordt-Produkten in Branchen wie der Automobilindustrie und deren Zulieferern, in der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie im Maschinenbau in mehr als 60 Ländern. Im Bereich der Gewindemesstechnik ist die Firma Marktführer.

Mit etwa 50 Mitarbeitern und einer überschaubaren Produktionsfläche gehört Kordt beileibe nicht zu den üblichen Branchenriesen. Und Thomas Jantzen spricht mit Überzeugung über eine Firmenphilosophie, die eben nicht allein von Hallengrößen oder Absatzzahlen lebt: „Wir sind als Spezialisten in unserem Arbeitsfeld bekannt für Präzision, aber vor allem auch für Verlässlichkeit und Glaubwürdigkeit. Damit haben wir uns in den vergangenen Jahrzehnten einen sehr guten Namen erarbeitet.“

Große deutsche Industriekonzerne verlassen sich auf die enge Entwicklungs-Partnerschaft mit Kordt, wo frühzeitig die Weichen für Produkte und Anlagen gestellt werden, die vielleicht in naher Zukunft erst den Weg zu Märkten und Abnehmern finden. „Zu den größten Herausforderungen, zu denen wir beitragen können, zählt der bevorstehende Wandel in Sachen E-Mobilität“, sagt Thomas Jantzen. „Die Chinesen sind zurzeit wegweisend auf diesem Gebiet. Von dort erwarten wir mehr Impulse für uns in Europa. Aber auch Windenergie, führerlose Fahrzeuge oder Industrie 4.0 sind nur ein paar Schlagworte, die zeigen mögen, mit was wir uns beschäftigen.“

Ein kleines Unternehmen, so erläutert Jantzen, eröffne bei hohen Innovations-Geschwindigkeiten die besseren, weil kürzeren Reaktionszeiten und liefere damit einen attraktiven Wettbewerbsfaktor.

Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) in Berlin ist eine Art höhere Instanz für Präzision und Maßgenauigkeit. Mit der Akkreditierung eines eigenen DAkkS-Laboratoriums bereits im Jahr 2000 beweist die Firma aus Eschweiler, dass sie zur Spitze der Know-how-Träger in der Messtechnik gehört. Kordt unterliegt so regelmäßig einer intensiven technischen und organisatorischen Prüfung durch offizielle Stellen: „Es hat sich mittlerweile herumgesprochen: Unsere Kunden wissen, dass wir wissen, was wir tun.“ Und genau hier sieht Thomas Jantzen auch die größten Chancen des Unternehmens. „Unser Erfahrungsschatz ist beachtlich und entwickelt sich mit den neuen Aufgaben weiter.“

Also alles klar für die Fahrt in eine erfolgreiche Zukunft? Nur fast, denn wie die meisten inde-städtischen Spezial-Unternehmen forscht man auch bei Kordt intensiv nach dem Nachwuchs. „Natürlich bilden wir aus, denn Talente aus eigener Schmiede sind trotz hoher Kosten immer eine lohnende Investition. Industrielle Produktdesigner oder Vertriebsingenieure sind aber stets bei uns willkommen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert