Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Bambini

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
13924859.jpg
Fünf Spiele, fünf Siege: Die E-Junioren des SV Falke Bergrath sicherten sich ohne Punktverlust den Stadtmeistertitel. Foto: Andreas Röchter
13924858.jpg
Kleine Sieger ganz groß: Die Bambini von Stadtmeister Falke Bergrath (Mitte), von Vize SC Berger Preuß (links) und des Drittplatzierten FC Germania Dürwiß lieferten sich ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen und begeisterten das Publikum. Foto: Andreas Röchter
13924860.jpg
Gaben sich keine Blöße und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht: Zum Abschluss der Turnierserie ließen die A-Jugendlichen der Sportfreunde Hehlrath die Konkurrenz hinter sich. Foto: Andreas Röchter

Eschweiler. Um ein Haar wäre es den Bambini des SC Berger Preuß gelungen, am letzten Turniertag der von der Sparkasse veranstalteten Jugendhallenfußball-Stadtmeisterschaften in die von Falke Bergrath (vier Titel), Germania Dürwiß und den Sportfreunden Hehlrath (je zwei Turniersiege) gebildete Phalanx einzudringen.

xDie jüngsten Kicker des Turnierausrichters lieferten sich ein begeisterndes Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Falken und Germanen. In der Endabrechnung standen letztlich für alle drei Mannschaften jeweils zwei Siege und zwei Unentschieden zu Buche. Das Torverhältnis entschied den Kampf um die Stadtmeisterschaft zu Gunsten der Falken, die die Berger Preußen und die Germania auf die Plätze zwei und drei verwiesen.

Am Sonntagvormittag hatten sich bereits die E-Junioren von Falke Bergrath mit fünf Siegen aus fünf Partien in die Siegerliste eingetragen. Der 3:1-Erfolg über Vizemeister SCB Laurenzberg im letzten Turnierspiel beider Mannschaften sorgte für die Entscheidung. Den achten und letzten Titel der Turnierserie erspielten sich dann am frühen Sonntagabend die A-Jugendlichen der Sportfreunde Hehlrath, die im Viererfeld dreimal siegten und dabei ohne Gegentor blieben.

Mit zwei klaren Erfolgen starteten die E-Junioren von Falke Bergrath am Sonntagmorgen vor beachtlicher Zuschauerkulisse in der Kaiserhalle ihre Titeljagd. Dem 4:0 im ersten Spiel des Tages über die Sportfreunde Hehlrath folgte ein 6:0 gegen den SC Berger Preuß. Herausforderer SCB Laurenzberg trennte sich im Auftaktspiel torlos von Germania Dürwiß, nahm aber mit dem anschließenden 7:0 über Rhenania Eschweiler die Verfolgung auf. Im weiteren Verlauf des Turniers wurden die Resultate knapper.

Bergrath legte mit Siegen gegen Dürwiß (1:0) und Rhenania Eschweiler (3:1) vor, der SCB zog mit Erfolgen über die Gastgeber (2:1) sowie die Sportfreunde aus Hehlrath (1:0) nach. Somit wiesen die Falken vor dem direkten Duell, das also zu einem echten Endspiel avancierte, zwei Zähler Vorsprung auf die Schwarz-Gelben auf. Als diese aber mit 1:0 in Führung gingen, schien für den SCB-Nachwuchs sogar der Stadtmeistertitel möglich. Doch die Falken blieben ruhig, erhöhten das Tempo, glichen zunächst aus und zogen schließlich auf 3:1 davon. Platz eins mit der optimalen Ausbeute von 15 Punkten aus fünf Spielen, so die Bilanz des neuen Titelträgers.

Das anschließende Bambini-Turnier bot den lautstark mitgehenden Zuschauern nicht nur zahlreiche mitreißende Momente, sondern auch Spannung pur. Denn mit Falke Bergrath, Germania Dürwiß und dem SC Berger Preuß nahmen gleich drei Mannschaften Anlauf in Richtung Siegerpokal. Da die direkten Duelle allesamt Unentschieden endeten, die jüngsten Germanen und Berger Preußen trennten sich torlos, Bergrath spielte gegen beide Kontrahenten jeweils 1:1, entschied die Höhe der Siege über die kleinsten Laurenzberger und Hehlrather, die ebenfalls Bambini-Fußball vom Feinsten boten, über den Ausgang des Turniers.

Hohe Hürde

Die Falken triumphierten mit 2:0 gegen die Sportfreunde und bezwangen den SCB mit 4:0, während für Dürwiß zwei 2:0-Erfolge registriert wurden. Im letzten Turnierspiel hatten es die Berger Preußen nun in eigener Hand. Allerdings war die Hürde, die nach dem 1:0 gegen Hehlrath übersprungen werden musste, um noch auf Platz eins vorzustoßen, hoch: Ein Sieg über Laurenzberg mit sechs Toren Unterschied war Voraussetzung. Doch die Berger-Preuß-Minis eröffneten unerschrocken die Torejagd und schienen beim zwischenzeitlichen 4:0 auf einem sehr guten Weg. Die SCB-Bambini hielten aber aufopferungsvoll dagegen, verkürzten auf 1:4 und entschieden damit das Turnier, das im Prinzip fünf Siegermannschaften sah, zu Gunsten der Bergrather Falken.

Als klassenhöchstes Team gingen die A-Junioren der Sportfreunde Hehlrath als favorisierte Mannschaft in das letzte Turnier der Stadtmeisterschaften. Doch zum Auftakt bot die SG Laurenzberg/Rhenania Eschweiler entschlossen Paroli. Lange Zeit blieb die Partie torlos, erst spät gelang den Sportfreunden der entscheidende Treffer zum 1:0. Auch das folgende 1:1-Remis zwischen dem Berger Preuß und Bergrath spielte den Hehlrathern in die Karten. Mit dem 1:0-Erfolg über Laurenzberg/Rhenania Eschweiler schlüpften dann die Gastgeber in die Rolle des ersten Herausforderers der Sportfreunde, die sich gegen Bergrath standesgemäß mit 4:0 durchsetzten.

Die Falken ihrerseits brachten mit dem 4:1 über die Spielgemeinschaft mindestens Platz drei unter Dach und Fach, bevor das „Endspiel“ zwischen den Sportfreunden und den Gastgebern angepfiffen wurde. Der Außenseiter hielt dagegen, konnte den Favoriten jedoch nur selten in Bedrängnis bringen. Die Sportfreunde kontrollierten über weite Strecken die Partie, erzielten das entscheidende Tor zum 1:0 und blieben ohne Punktverlust und Gegentor, während die Berger Preußen das von den Schiedsrichtern Daniel Schmiedel und Bruce Sitz gut geleitete Turnier auf Rang zwei beendeten. Die Sparkassen-Mitarbeiter Christiane Vilz, Sandra Zimmermann und Stephan Theißen überreichten die Pokale. Berger-Preuß-Jugendleiter Carsten Sauss und sein Stellvertreter Stephan Weber zogen ein positives Fazit der Turniertage, an denen sich das Team des Berger Preuß als hervorragender Gastgeber präsentierte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert