Kinofreisteller

Körperverletzung und Raub: Polizei schnappt Täter

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Zuerst im Jobcenter zwei Mitarbeiter verprügelt, dann einer Frau die Handtasche geraubt: Ein 25-jähriger Mann hat am Dienstagmorgen gleich zwei Mal die Eschweiler Polizei auf den Plan gerufen. Unbekannt war der junge Mann für die Beamten ohnehin nicht.

Der Mann forderte gegen 9.30 Uhr im Jobcenter die Auszahlung von Bargeld, was ihm allerdings verweigert wurde - „aus berechtigtem Grund“ heißt es im Polizeibericht. Der Täter schlug einer Mitarbeiterin und einem weiteren Kollegen dennoch mit der Faust ins Gesicht, beide wurden leicht verletzt. Der Mann flüchtete indes.

Knapp anterthalb Stunden später wurde die Polizei zu einem Handtaschenraub in der Straße Am Riffersbach  gerufen. Dort hatte ein Mann einer 53-jährigen Frau im Vorbeigehen die Handtasche vom Arm gerissen und war mit seiner Beute geflüchtet.

In der Tasche hatte sich unter anderem ein Portemonnaie mit einem 50-Euro-Schein befunden. Der Mann, den die beraubte Frau anschließend als Täter beschrieb, ähnelte stark jenem Mann, der am Morgen im Jobcenter zugeschlagen hatte.

Im Zuge der Fahndung konnten die Beamten schließlich den 25-Jährigen in der Hohestraße festhalten. Die Beamten fanden in einer Tasche des Mannes einen 50-Euro-Schein. Der leugnete die Tat trotzdem und gab an, sein Freund habe die Frau überfallen und ihm das Geld danach gegeben.

Auf einen weiteren Beteiligten deutet allerdings nach ersten polizeilichen Erkenntnissen nichts hin. Die Ermittlungen laufen.

Leserkommentare

Leserkommentare (12)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.