Kölsche Hits und Eischwiele Tön sind immer schön

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
12259601.jpg
Bei der 14. Funkenfiesta auf dem Marktplatz sorgten die beiden Eschweiler Bands „Bohei“ und „Heartbeat“ für ausgelassene Stimmung und animierten ihr Publikum bei wolkenfreiem Himmel zum Mitsingen und –tanzen. Foto: Timo Müller
12259603.jpg
Bei der 14. Funkenfiesta auf dem Marktplatz sorgten die beiden Eschweiler Bands „Bohei“ und „Heartbeat“ für ausgelassene Stimmung und animierten ihr Publikum bei wolkenfreiem Himmel zum Mitsingen und –tanzen. Foto: Timo Müller

Eschweiler. Beste Feierlaune herrschte am vergangenen Wochenende auf dem indestädtischen Marktplatz. Die Roten Funken hatten zu ihrer traditionellen Funkenfiesta geladen. Ein abwechslungsreiches Musikprogramm, sowie zahlreiche Attraktionen, sorgten für großen Andrang und begeisterten das Publikum.

Los ging es am Freitagabend mit den „Stabelsjeck“. Die Eschweiler Mundartband erfreute den proppenvollen Markt mit Karnevalshits und lud die Feiernden zum Mitsingen und –schunkeln ein, bevor die beiden ehemaligen „Höhner“ Ralf Rudnik und Peter Bauchwitz mit ihrer Band „Köllefornia“ die Bühne betraten, und mit kölsche Hits den Markt endgültig zum Kochen brachten. Am Samstag wurde es dann erst einmal sportlich. Die Funkepute veranstalteten ein „Lebendkickerturnier“.

Dazu hatten sie extra einen überdimensionalen Kicker vor der Treppe auf dem Marktplatz aufgebaut. Spannende Spiele waren vorprogrammiert, als sich die Kinder der Jugendabteilungen verschiedener Eschweiler Karnevalsgesellschaften miteinander maßen und auf dem Spielfeld austobten. Großer Beliebtheit erfreute sich auch die neue Cocktailbar, die die Roten Funken in diesem Jahr zum ersten Mal aufgebaut hatten, und an der sie leckere alkoholische, sowie nicht-alkoholische Fruchtcocktails anboten.

„Die Cocktailbar kommt super an“, freute sich auch der Zekretär der Roten Funken, René Costantini. An einer Fotobox konnten die Besuch zudem Bilder von sich aufnehmen, und sich diese als lustige Postkarten ausdrucken lassen.

Diverse Leckereien rundeten das Angebot kulinarisch ab. Die am Nachmittag auf dem Markt ankommenden Oldtimer der gleichzeitig stattfindenden Rallye sorgten ganz nebenbei für eine weitere interessante Attraktion für das Publikum. Auch musikalisch wurde den gut gelaunten Gästen auf dem Eschweiler Marktplatz am Samstag dann wieder einiges geboten. Zuerst betraten Tobias Horst (Gesang), Romina Fons Marschang (Gesang), Florian Offer (Gesang/Gitarre), Krys von Bronk (Gitarre), Chris Deutz (Gesang/Bass), Alex Heinrich (Keyboard) und Max Priese (Gesang/Schlagzeug) die Bühne.

Die sieben jungen Musiker von der erst im vergangenen Jahr gegründeten Eschweiler Band „Bohei“ begeisterten ihr Publikum mit zahlreichen eigenen Stücken, sowie Coversongs. Die Stolberger Nachwuchsband „Streetkids“ rockten im Anschluss den Markt. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen ernteten die sieben Jugendlichen aus Mausbach großen Applaus für ihren Auftritt.

Doch auch traditionelle Töne wurden gespielt: so spielte der Regimentsspielmannszug Blau-Weiß Eschweiler unter Leitung von Willibert Deutschle gemeinsam mit der neuen Wachkapelle, unter der Leitung von Wolfgang Krieger, auf der Marktbühne.

Am Samstagabend wurde es dann zum großen Finale noch einmal richtig laut, als die indestädtische Coverband „Heartbeat“ auftrat. Darija Rock (Gesang), Maren Duziak (Gesang), Patrick Witon (Gesang), Robin Knörchen (Gesang), Martin Graff (Saxofon), Mike Wimmer (Bass), Manuel Hermanns (Schlagzeug), Niclas Plum (Gitarre) und Tim Schroif (Keyboard) animierten ihr begeistertes Publikum zum Mitsingen und –tanzen mit Hits wie „Jein“ von Fettes Brot, „Wannabe“ von den Spice Girls oder „Quit playin games with my heart“ von den Backstreet Boys. Für ihren Auftritt ernteten die Musiker von „Heartbeat“ am Ende der 14. Funkenfiesta frenetischen Applaus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert