Knödel-Musikanten und ein Jodelkursus beim Oktoberfest

Letzte Aktualisierung:
13320232.jpg
Sorgte für Begeisterung: die hauseigene Tanzgruppe des Senioren- und Betreuungszentrums.

Eschweiler. „O‘ zapft is!“ schallte es durch den Saal des Senioren- und Betreuungszentrum an der Johanna-Neuman-Straße. Und damit war das Oktoberfest für die Senioren des Hauses eröffnet. Peter Gaida, Pflegedirektor, begrüßte die Senioren, bevor Claere Nießen durch den kurzweiligen Nachmittag, der so manche Überraschung für die Anwesenden bereithielt, führte.

Claus Dieter NonnweilerStorms sorgte bereits zu Beginn mit Schunkellieder für die richtige Einstimmung. Gestärkt mit Kaffee und Puddingbrezeln ging es fröhlich weiter. Das erste Bier kam auf den Tisch und damit auch eine ganz besondere Darbietung.

Seit Karneval dieses Jahres gibt es eine hauseigene Tanzgruppe aus dem Kreis der Mitarbeiterinnen im Senioren- und Betreuungszentrum. Die Damen der Reinigungsflotte stellten sich tänzerisch vor – den Senioren und Kollegen/innen gefiel es und so probten die Damen mit Trainerin Jacqueline Bosch fleißig nach Dienstende weiter.

Nicht ohne Zugabe

Das Ergebnis wurde beim Oktoberfest begeistert aufgenommen. Ohne Zugabe durften die Damen nicht von der Bühne. Auf jeden Fall wird es weitergehen mit der „Reinigungsflotte des SBZ“. Auch der singende Wirt, alias Helmut Schröders aus Heinsberg, unterhielt im Anschluss die Damen und Herren im Saal.

Neben einem Kursus im Jodeln, den jeder im Saal fleißig mit üben konnte, wurde auch vor dem Personal kein Halt gemacht. Karin Balduin und Nick Schäfers wurde kurzerhand auf die Bühne beordert und von Helmut Schröders sehr zur Freude des Publikums zur Musical-Darstellern geschult.

Nach weiteren Gesangseinlagen wurde der Singende Wirt mit großem Applaus verabschiedet. Die Knödel-Musikanten mit Wolfang Krieger warteten aber schon darauf, das musikalische Regiment zu übernehmen und brachten feinste Blasmusik passend zum Fest dar. Natürlich durfte in Eschweiler der „Laridah-Marsch“ nicht fehlen.

Zum Abschluss servierte das Küchenteam eine hervorragende Suppe mit Laugenbrezeln die zur Musik von Claus Dieter Nonnweiler-Storms mit Genuss verspeist wurde. Bereits beim Ausklang war man sich einig, dass es auch in diesem jahr wieder ein besonders gelungenes Fest war.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert