Eschweiler-Pumpe - Kleine Rhenanen wehren sich

Kleine Rhenanen wehren sich

Von: ran
Letzte Aktualisierung:

Eschweiler-Pumpe. Ganz schön bitter! In der Abschlusstabelle der Vorrundengruppe A der F-Juniorenkonkurrenz beim Sommerturnier des FC Rhenania Eschweiler standen für die jungen Fußballer des Gastgebers zwei Siege und zwei Unentschieden zu Buche. Und dennoch reichte diese gute Bilanz nicht für den Einzug in eines der beiden Finalspiele.

Die Kontrahenten der SG Stolberg und des TSV Donnerberg sammelten ebenfalls acht Punkte und verzeichneten darüber hinaus das jeweils bessere Torverhältnis. Dennoch ein schöner Erfolg für den Nachwuchs von der Pumpe!

Den Turniersieg der F-Jugendlichen holte schließlich die Spielgemeinschaft Linden-Neusen, die sich im Endspiel mit 3:1 gegen die SG Stolberg durchsetzte. Im kleinen Finale, in das die jeweils Gruppenzweiten einzogen, behielt der VfL Sindorf mit 3:0 die Oberhand über den TSV Donnerberg.

Weniger zu bestellen hatten zum Auftakt der Turnierserie die C-Junioren des FC Rhenania Eschweiler, die in ihrer Sechsergruppe dem TSV Donnerberg ein torloses Remis abtrotzten, ansonsten aber vier Niederlagen hinnehmen mussten. In dieser Altersklasse errang der SV Kohlscheid mit vier Siegen und einem Unentschieden den Siegerpokal.

Die selbst im Bambini-Bereich noch sehr junge Mannschaft der Rhenanen verkaufte sich am Donnerstagvormittag nach Kräften, bot der SG Beggendorf/Loverich (0:2) sowie der SG Stolberg (0:1) stark Paroli und hatte nur gegen den späteren Finalisten Rhenania Mariaweiler (0:10) deutlich das Nachsehen. Den Turniersieg bei den jüngsten Kickern durfte schließlich der SC Bardenberg nach einem 5:0-Finalsieg über Mariaweiler feiern.

„Jeder gegen Jeden“

Sechs C-Jugendmannschaften eröffneten am Mittwochabend den Turnierreigen im Waldstadion im Modus „Jeder gegen Jeden“. Dabei erwischten die Gastgeber einen klassischen Fehlstart, als sie dem FC Adler Büsbach (0:1) und Arminia Eilendorf (1:2) jeweils knapp unterlagen. Damit war der Zug Richtung Turniersieg bereits abgefahren. Weitere Niederlagen folgten gegen BW Kerpen (0:3) und den SV Kohlscheid (0:2).

Gegen den ebenfalls noch sieglosen TSV Donnerberg, der vor dem direkten Duell aber immerhin zwei Zähler auf dem Konto hatte, wollten die Rhenanen zumindest die Rote Laterne abgeben, scheiterten jedoch an der Abwehr der Stolberger. Im letzten Spiel des Turniers kam es zum „Endspiel“ zwischen dem Kohlscheider SV und Kerpen, das der KSV mit 1:0 gewann, wodurch Kerpen auf Grund des schlechteren Torverhältnisses noch hinter Arminia Eilendorf auf Rang drei zurückfiel.

Mit den Bambini-Fußballern begeisterten dann am Fronleichnams-Vormittag die jüngsten Kicker mit tollen Tricks und unorthodoxen Einlagen die zahlreichen Zuschauer. Kämpften die teilweise erst vier Jahre alten Rhenanen trotz allen Einsatzes vergeblich um einen Punkt, zogen in der Gruppe A Rhenania Mariaweiler (drei Siege, 18:0 Tore) und in der Gruppe B der SC Bardenberg (vier Siege, 18:2 Tore) einsam ihre Runden. Das direkte Aufeinandertreffen im Endspiel wurde dann zu einer klaren Angelegenheit für Bardenberg: 5:0 lautete das Endergebnis nach zehn Spielminuten.

Dramatische Vorrunde

Dramatisch ging es anschließend in der Vorrundengruppe A des F-Jugendturniers zu, in der fünf Mannschaften um den Einzug in das Endspiel kämpften. Die Rhenanen starteten mit einem 1:1-Unentschieden gegen den TSV Donnerberg und meldeten spätestens nach dem 2:1-Erfolg über den VfR Bachem Ansprüche an.

Gegen das ebenfalls mit vier Punkten aus zwei Spielen gestartete Team der SG Stolberg erkämpften die jungen Kicker des Gastgebers dann ein verdientes 1:1, während der TSV Donnerberg nach zwei Unentschieden gegen Sparta Würselen (3:0) den ersten Sieg feierte und nach Punkten zu den beiden führenden Mannschaften aufschloss.

In ihrem abschließenden Gruppenspiel gegen Bachem ließ die SG Stolberg erneut nichts anbrennen und setzte sich mit 4:1 durch. Damit war klar, dass die Rhenanen ihr letztes Gruppenspiel gegen Sparta Würselen mit sieben Toren Unterschied hätten gewinnen müssen, um mit den Kupferstädtern gleichzuziehen. Eine zu hohe Hürde!

Die Spartaner leisteten erbitterten Widerstand, so dass nach zwölf Spielminuten „nur“ ein 2:0-Sieg der Rhenanen zu Buche stand. Da gleichzeitig der TSV Donnerberg den VfR Bachem mit 4:1 bezwang, blieb der Mannschaft von der Pumpe nur der undankbare dritte Platz in der Gruppe.

Der spannende Dreikampf schien aber auch den Spielern aus Stolberg mächtig zugesetzt zu haben. In den Endspielpartien gegen die beiden besten Mannschaften der Gruppe B setzte es nämlich klare Niederlagen. Die SG Stolberg unterlag im Endspiel der Spielgemeinschaft Linden-Neusen mit 1:3, der TSV Donnerberg zog im kleinen Finale gegen den VfL Sindorf mit 0:3 den Kürzeren.

Über die weiteren Jugendfußballturniere innerhalb des Sommerturniers des FC Rhenania Eschweiler berichten wir in einer unserer nächsten Ausgaben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert