Kita in Eschweiler-Ost: Zum Geburtstag ein „Fest der Nationen“

Von: vr
Letzte Aktualisierung:
12419107.jpg
Besonders stark umlagert: der Schminkstand beim 20jährigen Jubiläum der Kita „Wunderland“ in Eschweiler-Ost. Foto: Volker Rüttgers

Eschweiler. Flüchtlingskrise, Integrationsprobleme, kulturelle und religiöse Dissonanzen? Das sind in der Kindertagesstätte „Wunderland“ Fremdwörter, schließlich zeigen die über 80 Kinder, darunter zwei Drittel mit Migrationshintergrund, den Erwachsenen täglich, dass Interkulturalität gar nicht so schwierig ist, wenn man miteinander spricht und spielt.

Zum 20. Geburtstag hatte die Kita in Eschweilers Osten ein Fest der Nationen organisiert, angefangen mit buntem Hiphop und Tanz der Kita-Gruppen bis hin zum wahrlich internationalen Buffet. „Bewegung ist uns sehr wichtig“, betonte Kita-Leiterin Elena Seimetz und freute sich, dass sie am Samstag anlässlich der Jubiläumsfeier gemeinsam mit dem Vizepräsidenten des Regiosportbundes Günter Kuckelkorn und Ina Albersmeier von Enwor den kleinen Besuchern das Mini-Sportabzeichen anbieten konnte.

Ob des Dauerregens mussten die einzelnen Sportstationen zwar ins Innere verlegt werden, doch dem abwechslungsreichen Angebot, das den gesamten Bewegungsapparat ansprechen soll, tat dies keinen Abbruch. Weitsprung, Kreislaufen, Werfen, Torwandschießen und Balancieren stand auf der Liste, die zum Mini-Sportabzeichen führen sollte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert