Eschweiler-Kinzweiler - Kinzweiler Schützen werden mit strahlendem Sonnenschein belohnt

Kinzweiler Schützen werden mit strahlendem Sonnenschein belohnt

Letzte Aktualisierung:
14753024.jpg
Viele Zuschauer erlebten einen stimmungsvollen Zug durch den Ort. . Foto: J. Bransch
14753018.jpg
Die Majestäten erlebten mit vielen Gästen ein sehr gelungenes Schützenfest. Foto: M. Müller

Eschweiler-Kinzweiler. Das Wetter konnte die zahlreichen Besucher zur Saturday-Night-Fever-Veranstaltung mit Hits aus den 80er und 90er Jahren nicht davon abhalten, in der karibisch geschmückten Festhalle Kinzweiler die leckeren Cocktails zu genießen.

DJ Marco zeigte sich ebenfalls von seiner besten Seite. Die Gäste und die Schützenbruderschaft waren bester Stimmung. Die gute Vorbereitung für das Schützenfest hatte sich gelohnt und wurde am Folgetag am Pfingstsonntag mit tadellosem Sonnenschein belohnt.

Gemeinsam marschierten die Schützen im Zug durch den Ort zu St. Blasius, um die Krönungsmesse zu zelebrieren. Pfarrer Dr. Rainer Hennes segnete die Ketten der Majestäten und inthronisierte den neuen Kaiser Mike Grothe, Schülerprinz Michael Müller und Jugendprinz Stefan Bonn. Zuvor bedankte er sich bei den scheidenden Majestäten Lisa Bardenheuer (Schüler), Laura Schüller (Jugend) und Kaiserin Susanne Bonn.

„Präsentieren der Majestäten“

Der traditionelle Umzug durch den Ort begann mit den befreundeten Schützenbruderschaften an der Kirche aus St. Jöris und Hehlrath. General a.D. Theo Jouhsen gab das Kommando: „Präsentieren der Majestäten“.

Unter Applaus zog man von der Kirche „Ehrenmal Frieden“ durch den Ort zum Ehrenmal „Von-Trips-Platz“ zum Schützenheim. Mit bester musikalischer Unterhaltung und guter Laune durch den Königlichen Spielleute-Verein Raeren 1907 zog man mit klingendem Spiel durch die Straßen von Kinz-weiler.

Ehrentafel für Theo Jouhsen

Die Ansprachen an den Ehrenmalen „Frieden“ und „Von-Trips-Platz“ wurden vom 2. Brudermeister Michael Müller übernommen, der den Zug durch die Gemeinde kommandierte. Am Abend ehrte Brudermeisterin Susanne Bonn die Jubilare der Schützenbruderschaft für 25, 40, 50 und 70 Jahre Mitgliedschaft: Hier konnten die Jubilare Franz Josef Sundarp (40 Jahre), Fred Erkens (50 Jahre) und besonders General a.D. Theo Jouhsen (70 Jahre) begrüßt werden. Als Überraschung hatte die Schützenbruderschaft für General Theo Jouhsen eine Ehrentafel für 35 Jahre General der Bruderschaft vorbereitet und überreichte ihm diese feierlich. Der Schützenabend klang bei bester Laune aus.

Die Schützenbruderschaft hatte für Pfingstmontag traditionell zum Frühschoppen und am Nachmittag unter Beteiligung der Dorfbevölkerung sowie den geladenen Gästen aus dem Altenheim Goskowitz zu Kaffee und Kuchen mit den Majestäten eingeladen.

Am Abend bedankte sich Kaiser Mike Grothe mit seinen Jungmajestäten bei den fleißigen Helfern. Das Schützenfest 2017 klang ruhig und gemütlich in der Schützenfamilie aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert