Kinder lernen teilen: Nachwuchs spendet Spielzeug, Kleidung und Lebensmittel

Von: se
Letzte Aktualisierung:
6602932.jpg
Die Schüler der Klasse 1b übergaben Ursula Sieradzki (hintere Reihe links), Vorsitzende des SkF, haufenweise Lebensmittel, Kleidung und Spielsachen. Foto: Sonja Essers

Eschweiler-Dürwiß. Lesen, Schreiben und Rechnen rückten am Freitagmorgen in den Hintergrund. Dafür stand etwas anderes auf dem Stundenplan der Schüler der katholischen Grundschule Dürwiß: Helfen. Pakete, Tüten und sogar Koffer waren bis zum Rand mit Lebensmitteln, Kleidung und Spielsachen gefüllt.

Auch in diesem Jahr veranstaltete der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) zusammen mit der katholischen Grundschule Dürwiß seine Martinsaktion, bei der Güter für bedürftige Familien gespendet wurden. Nachdem die 280 Grundschüler in den Herbstferien mit ihren Familien Kleidung und Spielsachen aussortiert hatten, brachten sie diese in den vergangenen Wochen mit in die Schule. Am Freitagmorgen überreichten sie Ursula Sieradzki, Vorsitzende des SkF, stolz die vielen gespendeten Gegenstände.

Nicht nur die Damen des SkF freuten sich über die tolle Unterstützung. Auch Schulleiterin Renate Topp-Klein war stolz auf das Engagement ihrer Schüler. Schließlich trennten sich diese von Spielen, Teddybären und Co. um Anderen eine Freude zu bereiten. Seit 24 Jahren veranstalten der SkF und die katholische Grundschule Dürwiß bereits die Martinsaktion und konnten auch in diesem Jahr einen bis an den Rand gefüllten Transporter des Malteser-Hilfsdienstes in die Räumlichkeiten auf der Peilsgasse bringen.

Am Anfang dieser Woche dürfen sich bedürftige Familien dort Lebensmittel, Kleidung und Spielsachen aussuchen. „Wir möchten und ganz herzlich bei euch bedanken“, sagte Sieradzki den Schülern und fügte hinzu: „Die Sachen werden an Leute verteilt, die sie dringend brauchen und ihr habt ihnen damit eine große Freude gemacht.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert