Eschweiler-Röthgen - Kinder aus dem Zauberwald zu Gast im Seniorenheim

Kinder aus dem Zauberwald zu Gast im Seniorenheim

Von: Eva Schmitz
Letzte Aktualisierung:
5258971.jpg
Das macht Spaß: Mädchen und Jungen der Kita Zauberwald bemalten mit Senioren Ostereier. Foto: Eva Schmitz

Eschweiler-Röthgen. Der eine oder die andere hatte wahrscheinlich Mühe die Farbe, die eigentlich auf den Eiern bunt erstrahlen sollte, von den Fingern wegzuschrubben. In diesen Tagen sind farbenfrohe Finger vom Eiermalen keine Seltenheit. Doch besonders außergewöhnlich ist es, wenn Kindergartenkinder auf Senioren treffen, um Ostereier zu färben und dabei nicht nur eine riesige „Sauerei“ entsteht, sondern vor allem jede Menge Spaß.

Die Kinder des Kindergartens Zauberwald und des Sozial-Kulturellen Dienstes des Seniorenheims Pro Seniore trafen sich, um 330 frische Eier in allen möglichen Farben anzumalen. Seit mehr als fünf Jahren gibt es diese generationsübergreifende Kooperation, auf die sich nicht nur die Senioren, sondern auch die Kinder immer wieder freuen. Regelmäßig finden solche Veranstaltungen im Pro Seniore statt. Die Termine werden von der Sozialpädagogin Margret Gerdes vom Sozial-Kulturellen Dienst für das ganze Jahr geplant.

Einmal im Monat gibt es einen Generationsnachmittag, bei denen die Kinder aktiv mit den Senioren zusammen Zeit verbringen. Die Geburtstage der Bewohner des Pro Seniore werden besonders gefeiert. Die Jungen und Älteren versammeln sich, um sich an die besonders aufwendig geschmückte Tafel zu setzen, um dort gemeinsam zu speisen. Es wird zusammen gesungen, gemalt und gespielt. Die ganz Mutigen der Kleinen tragen dann vor allen ein Geburtstagsgedicht vor.

„Es ist schön zu sehen, wie die Sprösslinge mit unseren Senioren sympathisieren. Die Kinder bringen eine lebhafte Stimmung mit sich und haben keine Berührungsängste gegenüber den älteren Menschen“, sagt Sozialpädagogin Margret Gerdes. Sie erinnert sich gerne an Spiele zurück, in denen die Kinder aktiv mit den Senioren spielen. So weckt beispielsweise das Mikado-Spiel bei Gerdes besondere Erinnerungen: Es werden Kinder-Senioren-Pärchen gebildet, übergroße Mikado-Stäbchen auf dem Boden ausgebreitet, und die Senioren können nun ihrem Teamkollegen Anweisungen geben, welche Stäbchen vorsichtig weggenommen werden sollen. Diese Interaktion zeigt, dass Jung sowohl Alt gut harmonieren, nicht nur an den Ostertagen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert