Eschweiler - Kicker des SV St. Jöris erwischen einen „gebrauchten“ Vormittag

Kicker des SV St. Jöris erwischen einen „gebrauchten“ Vormittag

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Einen „gebrauchten“ Vormittag erwischte der SV St. Jöris am vergangenen Sonntag beim Burtscheider TV. Nach zwölf Minuten lag der Spitzenreiter der Kreisliga A mit 0:3 hinten. In der Folgezeit zeigte der SV hin und wieder seine Qualitäten und verkürzte in der 39. Minute durch Tim Goldner auf 1:3.

Als kurz nach dem Seitenwechsel Michael Lisowski den Anschlusstreffer zum 2:3 markierte, keimte im Lager des Aufsteigers wieder Hoffnung auf, etwas zählbares aus Burtscheid mitzunehmen. Doch dann ging der Faden erneut verloren und zwei weitere Gegentreffer entschieden die Partie endgültig. Nach jahresübergreifend drei sieglosen Spielen in Folge, alle auf fremden Plätzen, erwartet der SV nun am Sonntag den drittletzten TV Konzen.

Das zweite „heiße Eisen“

Auch Fortuna Weisweiler als Eschweilers zweites „heißes Eisen im Feuer“ der Spitzengruppe der Kreisliga A konnte im ersten Punktspiel nach knapp vier Monaten keinen Sieg einfahren. Im Heimspiel gegen Teutonia Weiden ging es mit einem 0:1-Rückstand in die Halbzeitpause. Sascha Jesse drehte per Doppelschlag in der 47. und 62. Minute die Partie zu Gunsten der Fortuna. Doch nur 120 Sekunden später platzte der Traum vom neunten Saisonsieg, als die Teutonia per Strafstoß zum 2:2 ausglich.

Die Situation an der Tabellenspitze bleibt auf Grund der noch ausstehenden Nachholspiele relativ unübersichtlich: Der SV St. Jöris führt die Rangliste mit drei Punkten Vorsprung auf den Burtscheider TV (ein Spiel mehr) an. Vier Punkte Rückstand weist das Trio Fortuna Weisweiler, FV Vaalserquartier (je zwei Spiele weniger) und SV Kohlscheid (ein Spiel weniger) auf.

Drei eminent wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt brachte der SC Berger Preuß vom Gastspiel beim direkten Konkurrenten TV Konzen mit. Florian Hach, Mounir El Aichti und Paskal Reddig schossen ihre Mannschaft in der ersten Halbzeit mit 3:2 nach vorne. Im zweiten Abschnitt brachten Max Hüskens und erneut Mounir El Aichti mit ihren Treffern zum 4:2 und 5:2 den dritten Saisonsieg in trockene Tücher. Am Sonntag folgt die nächste richtungsweisende Partie, wenn der Berger Preuß als Tabellenelfter den Zwölften Rhenania Richterich empfängt.

Nach wie vor vom 5. Platz der Kreisliga B Düren grüßt Rhenania Lohn. Doch die Ausgangsposition im Kampf um Meisterschaft und Aufstieg hat sich am Sonntag erheblich verbessert. Die Elf von Trainer Frank Löhr besiegte den Tabellenführer SC Ederen im heimischen Stadion am Blausteinsee mit 4:2. Ein Eigentor des Gegners sowie ein Tor von Radouane Khidous brachten die Rhenanen, die früh mit 0:1 in Rückstand geraten waren, nach einer guten halben Stunde mit 2:1 nach vorne. Ederen antwortete postwendend mit dem Ausgleich zum Halbzeitstand von 2:2.

Rhenania-Torhüter Manfred Wangnick stellte dann in der 59. Minute einmal mehr seine Treffsicherheit vom Elfmeterpunkt unter Beweis, bevor Sven Nowak in der Schlussphase für die Entscheidung sorgte. Damit verkürzte Lohn den Rückstand auf den SC Ederen, der drei Spiele mehr ausgetragen hat, auf sieben Zähler. Die SG Broich/Tetz, Amicitia Schleiden und der Merscher SV auf den Rängen zwei bis vier haben bei jeweils einem Spiel mehr zwei Punkte beziehungsweise einen Zähler Vorsprung auf die Rhenania, die am Donnerstag im Nachholspiel gegen den Tabellensechsten Barmen ihre Aufholjagd fortsetzen möchte, bevor drei Tage später das Auswärtsspiel beim Vorletzten Siersdorf folgt.

In der Aachener B-Liga müssen sich die Sportfreunde Hehlrath nach der 4:6-Heimniederlage gegen Tabellenführer TuS Lammersdorf endgültig auf das Erreichen von Relegationsplatz zwei konzentrieren. Die Gastgeber bewiesen im Spitzenspiel erneut ihre Offensivkraft und Moral, als sie Mitte der zweiten Halbzeit den 2:4-Rückstand zum zwischenzeitlichen 4:4 ausglichen. Doch in der Schlussphase hielt die Hehlrather Defensive nicht stand, so dass beim Schlusspfiff die sechste Saisonniederlage feststand. Einen Schritt in Richtung Klassenerhalt tat Rhenania Eschweiler mit dem 1:0-Heimsieg über den VfL 05 Aachen.

Auf Kurs Richtung Meisterschaft beziehungsweise Platz zwei der Kreisliga C, Gruppe 3, bleiben der Eschweiler FV und Falke Bergrath. Der EFV siegte bei den Sportfreunden Dorff nach 4:1-Führung mit 4:3 und verteidigte seinen Drei-Punkte-Vorsprung auf Columbia Donnerberg II. Äußerst wichtiger zusätzlicher Aspekt: Die Elf vom Wetterschacht hat bisher fünf Spiele weniger absolviert als die Stolberger. Auf Rang drei lauern die Bergrather Falken, die das Derby bei Schlusslicht Rhenania Eschweiler II mit 3:0 für sich entschieden und bei drei Nachholspielen in der Hinterhand nur einen Punkt weniger auf dem Konto haben als Donnerberg. Germania Dürwiß rutschte auf Grund der Heimniederlage gegen den SV St. Jöris II auf den vorletzten Platz ab.

St. Jöris II verbesserte sich dagegen auf Platz neun und schob sich am SC Berger Preuß II vorbei, der in Schevenhütte mit 2:3 den Kürzeren zog. Einen Punkt, der am Saisonende womöglich Gold wert sein könnte, brachte der SC Berger Preuß III aus Freund mit. Das Duell bei der viertplatzierten Germania endete 0:0. Ein Punktgewinn, denn der FC Inde Hahn II, Tabellenführer der Staffel 4 der C-Liga, unterlag am Sonntag bei GW Lichtenbusch II mit 0:2. So weisen die nach wie vor ungeschlagenen Berger Preußen (zwölf Siege, vier Unentschieden) nur noch drei Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter auf, der ein Spiel mehr ausgetragen hat.

Auf Grund von Personalproblemen konnten die Bezirksliga-Frauen des SCB Laurenzberg nicht beim Klassenprimus GW Brauweiler antreten. Ligarivale Falke Bergrath bezwang auf eigenem Platz die bis Sonntag punktgleiche Mannschaft von Borussia Derichsweiler mit 4:2. Anja Schmidt und Denise Bröse trugen sich je zweimal in die Torschützenliste ein. Vor dem immer brisanten Derby am kommenden Sonntagvormittag rangiert Aufsteiger SCB auf Platz fünf, während die Falken nach bisher durchwachsener Saison als Achte auf einem guten Weg sind, den Klassenerhalt doch frühzeitig unter Dach und Fach zu bringen. (ran)

Ergebnisse: Langerwehe - Bliesheim 7:0, Brauweiler - Wenau 2:1, Burtscheider TV - St. Jöris 5:2, Weisweiler - Weiden 2:2, Konzen - Berger Preuß 2:5, Wenau II - Schmidt 3:0, Mützenich - Laurenzberg ausg., Hehlrath - Lammersdorf 4:6, Rhen. Eschweiler - VfL 05 Aachen 1:0, Lohn - Gevenich ausg., Lohn - Ederen 4:2, Lendersdorf II - Langerwehe II 2:2, Eschweiler FV - Schevenhütte ausg., Rhen. Eschweiler II - Bergrath 0:3, Dürwiß - St. Jöris II 0:2, Dorff - Eschweiler FV 3:4, Schevenhütte - Berger Preuß II 3:2, Freund - Berger Preuß III 0:0, Kirchberg - Lohn II ausg., Wissersheim - Wenau III 3:8, Dorff II - Bergrath II 5:2, Mausbach II - Eschweiler FV II 3:6, Dürwiß II - SG Stolberg III 0:3; Frauen: Brauweiler - Laurenzberg 2:0-Wertung, Bergrath - Derichsweiler 4:2.

Die Spiele des kommenden Wochenendes in der Übersicht: Bezirksliga: Wenau - Bergheim, Kerpen - Langerwehe (beide So., 15 Uhr); Kreisliga A Aachen: Vaalserquartier - Weisweiler, St. Jöris - Konzen (beide So., 15 Uhr), Berger Preuß - Richterich (So., 15.30 Uhr); Kreisliga A Düren: Türk. SV Düren - Wenau II (So., 15 Uhr); Kreisliga B Aachen: Laurenzberg - Bor. Brand, Lammersdorf - Rhen. Eschweiler, Forst - Hehlrath (alle So., 15 Uhr); Kreisliga B Düren: Lohn - Barmen (Do., 19.30 Uhr), Siersdorf - Lohn (So., 15 Uhr), Langerwehe II - Oberzier (Sa., 17.30 Uhr); Kreisliga C Aachen: St. Jöris II - Dorff (So., 13 Uhr), Berger Preuß II - Büsbach (So., 13.15 Uhr), Eschweiler FV - Linden-Neusen II, Bergrath - Dürwiß, Breinigerberg - Rhen. Eschweiler II (alle So., 15 Uhr), Berger Preuß III - Nütheim-Schleckheim ;

Kreisliga C Düren: Lohn II - Frenz (Fr., 19.30 Uhr), spielfrei: Wenau III; Kreisliga D Aachen: SVS Merkstein III - Hehlrath II, SV Kohlscheid III - Dürwiß II (beide So., 11 Uhr), Laurenzberg II - Mausbach II, Eschweiler FV II - Büsbach II (beide So., 13 Uhr), spielfrei: Bergrath II; Frauen-Bezirksliga: Laurenzberg - Bergrath (So., 11 Uhr).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert