KG Ulk Oberröthgen eröffnet Session mit Tanz und Musik

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
13404697.jpg
Eröffnete die Session der KG Ulk Oberröthgen gewohnt temperamentvoll: Tanzmariechen Janine Kronenberg. Foto: Andreas Röchter
13403480.jpg
ulk
13403481.jpg

Eschweiler. Acht furchtbar lange Monate mussten sie warten, doch nun ist auch für die Jecken der KG Ulk Oberröthgen die Zeit des Darbens vorüber.

Im Burghof eröffneten sie angeführt von Präsident Heinz-Michael Raby die Session, zeigten auf der Bühne vor allem tänzerisches Können und servierten den Narren im Saal ganz standesgemäß ein schmackhaftes Gericht aus Hülsenfrucht.

Tanzmariechen Janine Kronenberg sowie das Tanzpaar Julia Faust/Dennis Zylus versetzten die Gäste gleich zu Beginn mit schwungvollen Tänzen in den gewünschten „Fastelovends-Modus“, den Jugendmariechen Olivia Rappe nach der Stärkungspause äußerst temperamentvoll weiter ausbaute.

Als verdiente Belohnungen gab es allerdings keine Orden, sondern die traditionellen Sessionseröffnungs-Weckmänner der KG. Diese erhielt unmittelbar darauf Besuch von den Gastgesellschaften KG Narrenzunft Pumpe-Stich sowie KG Klee Oepe Jonge, die beide mit abwechslungsreichen Programmen aufwarteten.

Für tolle Stimmung sorgte auch das Musiksextett BoHei mit Tobias Horst, Florian Offer, Krys von Bronk, Chris Deutz, Alex Heinrich und Max Priese.

In vollendeter Anmut und mit geradezu atemberaubender Körperbeherrschung schwebten die Vollbluttänzer des Ensembles „De Männer“ aus einer benachbarten Kupferstadt über die Bühne, bevor nach den „kleinen Eupener Jungen“ der Indestadt auch noch eine echte Tollität aus der erweiterten Nachbarschaft dem Ulker Volk der narren seine höfliche Aufwartung machte.

Prinz Michael IV., der in dieser Session das Eupener Narrenvolk im benachbarten Belgien regiert, und als Präsident der Königlichen Stadtwache Grün-Weiß Eupen eine jahrzehntelange Freundschaft mit den blau-weiß-roten aus Oberröthgen pflegt, führte ein großes Gefolge an.

Ein weiterer Augenschmaus bildete den krönenden Abschluss eines gelungenen Sessionsauftaktes: Die Akteure „Shining Dance Stars“ strahlten tänzerisch in den hellsten Farben der närrischen Zeit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert