KG Eefelkank: Viele tolle Tänze und eine Überraschung

Von: kaba
Letzte Aktualisierung:
14005951.jpg
Die neu entstandene Eefelkank-Company hat ihre Feuertaufe mit Bravour bestanden. Foto: Katja Bach

Hasteroth. Es war ein Abend, der mit seinem bunten Programm und guter Stimmung überzeugte. Bereits als das Jugendtrompeterkorps der Eefelkank einmarschierte und zum Auftakt der Kostümsitzung spielte, herrschte eine ausgelassene Atmosphäre, die einen tollen Abend ankündigte.

Das Korps in rot und weiß sorgte direkt zu Beginn für den richtigen Ton und der Auftritt der Eefelmarie Janine Jansen war ein tänzerisches Highlight. Präsident Michael Schümmer leitete charmant durchs Programm und hatte an diesem Abend eine besondere Überraschung für Dirk Grün. Als besondere Anerkennung für seine jahrelange Treue zum Verein und seine Tätigkeiten im Vorstand erhielt Grün die höchste Auszeichnung der Eefelkank: den Hausorden. „Du bis enne echte Kamerad“, so Schümmer und überreichte die Auszeichnung dem gerührten stellvertretenden Vorsitzenden der KG.

Der Ehrung folgte schließlich ein früher Prinzenbesuch, bei dem Prinz Ralf II., sein Zeremonienmeister und sein Gefolge das Publikum zum Tanzen brachten. Mit „Eischwiele danz!“ und einer Polonaise auf der Bühne ging es los. Der Prinz und sein Zeremonienmeister mischten sich unter die Zuschauer und schließlich wurde zu „Mih Wisswille“ im ganzen Zelt geschunkelt.

Musikalisch hatte die Kostümsitzung der Eefelkank aber noch weitere Höhepunkte zu bieten. Mit „Druckluft“ zogen 14 Musiker ins Zelt ein, die mit ihrer lauten und fetzigen Musik den Boden zum Beben brachten. Später begeisterten zudem die Indesingers und die Brass-Els-Kapelle. Tänzerisch begeisterten neben der Eefelmarie auch das Tanzpaar der Eefelkank, Sophia Mießen und Steffen Engels. Für einen „phänomenalen Tanz“, so Michael Schümmer, den sie mit beeindruckender Leichtigkeit vorführten, erhielten die beiden viel Applaus. „Auf so ein tolles Tanzpaar kann man nur stolz sein“, erklärte der Präsident.

Ebenso wie auf eine gut aufgestellte Garde, die ebenfalls mit einem tollen Tanz das Publikum begeisterte. Aus den Reihen der Eefelkank gab es dann einen Auftritt der besonderen Art, denn die neu entstandene Eefelkank-Company bestritt ihre Feuertaufe mit einer überzeugenden Tanzleistung. Und auch die Gastgesellschaft KG Böse Buben hatte einige Tanzdarbietungen im Gepäck. Doch nicht nur Musik und Tanz sorgten an diesem Abend für gute Laune.

Natürlich durften auch bei der Kostümsitzung der Eefelkank die Büttenredner nicht fehlen. Und so hielt zunächst Jonas Wintz auf der Bühne Einzug, der mit seiner Imitation bekannter Eschweiler Redner für viele Lacher sorgte, bevor dann Annegret vom Wochenmarkt sowie das Duo Schlabber und Latz ihr Programm darboten.

Den Abschluss des Abendprogramms gestalteten schließlich das Uniformierten Korps und das Trompeterkorps der KG Eefelkank, gefeiert wurde allerdings noch bis spät in die Nacht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert