„Kein Platz für Nazis!” Eschweiler steht zu seiner bunten Vielfalt

Letzte Aktualisierung:
Kein Platz für Nazis in Eschw
Kein Platz für Nazis in Eschweiler: Im Vorfeld des von Rechten geplanten Aufmarschs Ende März in Eschweiler plant das Aktionsbündnis heute bunte Gegenveranstsltungen. Foto: imago/momentphoto/Killig

Eschweiler. Direkt nach Karneval trifft sich das Aktionsbündnis „Eschweiler Nazifrei”, um die Aktionen gegen den geplanten Naziaufmarsch Ende März weiter zu planen.

Am Donnerstag wird das neue Bündnis um 18.30 Uhr im Eschweiler Ratssaal die bereits geleisteten Vorarbeiten und weiteren Planungen vorstellen. Rechtzeitig zum Treffen der bunten Gemeinschaft der Nazigegner ist die Internetseite von Eschweiler Nazifrei online gegangen. Zusätzlich zur lokalen Berichterstattung der Medien werden unter http://www.vielfaltstatteinfalt.org aktuelle Informationen veröffentlicht.

Bereits jetzt wurde eine Protestkundgebung für den 31. März am Talbahnhof angemeldet. Vorschläge für mindestens einen Fahrradcorso, plakative Aktionen, Versammlungs- und Aktionstraining, sowie praktische Unterstützung der Kirchengemeinden am Aktionstag liegen bereits vor. Weitere Einzelheiten werden die Gruppen und Einzelpersonen am Donnerstag festlegen.

Die Diskussion auf dem ersten Treffen des Aktionsbündnisses bildet die Basis des kurz gefassten Aufrufes zum bunten Widerstand. Die Antwort gegen die Naziprovokation lautet: Eschweiler hat keinen Platz für Nazis! Eschweiler ist bunt! Die vollständige Fassung des Aufrufes ist im Internet nachzulesen. Der Aufruf ist bewusst offen für unterschiedliche Aktionsformen. Von den Protestveranstaltungen gegen die Nazis soll keine Eskalation ausgehen. Aktionen der Bürger sind ausdrücklich erwünscht.

Die einzelnen Veranstaltungen im Vorfeld des Aktionstages werden von den jeweiligen Gruppen selbst organisiert. Neue Unterstützer, die sich auch am Aktionsbündnis beteiligen wollen, finden die ersten Hilfestellungen zur Anmeldung von Versammlungen auf der neuen Internetseite. Weitere Gruppen und Einzelpersonen für Aktion, Kulturbeiträge, Beteiligung und Unterstützung jeder Art sind immer willkommen.

Das Aktionsbündnis „Eschweiler Nazifrei” ist zu erreichen per eigener Mailadresse unter eschweiler.nazifrei@googlemail.com oder Telefon Mobil: 0160 - 99 14 95 63.

Interessierte Nazigegner sind im Rathaus gerne gesehen, es gilt hingegen wie immer: Nazis und ähnliche Gestalten haben keinen Zutritt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert