Kein Betreuungsproblem in Kitas

Von: pan
Letzte Aktualisierung:
15227192.jpg
Stiefel in einer Kita: Im Rathaus ist man sich sicher, dass die Betreuungszahlen in Eschweiler den Vorschriften entsprechen. Foto: Lino Mirgeler

Eschweiler. Die Ergebnisse der Bertelsmann-Studie zur Kita-Betreuung lässt die Mitarbeiter im Eschweiler Rathaus nicht unruhig werden. „Wir erfüllen die vom Kibiz geforderten Vorgaben“, teilt Jugendamtsleiter Jürgen Termath mit. Die Anlage 19 im Kinderbildungsgesetz des Landes gibt den Personalschlüssel vor: Für die Gruppenform II – dies sind Kinder im Alter von unter drei Jahren – sind bei 35 Stunden Betreuung in der Woche sind zwei Fachkräfte als Betreuungspersonal mit insgesamt 77 Stunden pro Woche vorgesehen, hinzu kommen 21 weitere Personalkraftstunden.

Termath geht sogar davon aus, dass diese Zahlen in manchen Einrichtungen übertroffen werden. Experten klagen in der Studie unter anderem darüber, dass zu wenig Betreuer in den Kindertagesstätten vorhanden seien. Zudem bestehe in bestimmten Regionen ein Fachkräftemangel.

Diesen kann man im Eschweiler Jugendamt nicht ausmachen. „Ich denke, dass es in der Städteregion ausreichend Fachpersonal gibt.“ Grundsätzlich geht die Verwaltung davon aus, dass die Gruppen nicht immer voll besetzt sind, sich also das Verhältnis von Betreuern und zu Betreuenden noch verbessert. Auch aus diesem Grund will die Verwaltung nun Zahlen der Träger in Eschweiler erfragen.

Im Rathaus schließt man sich der landesweiten Initiative an, die Kitas besser auszustatten und das Kibiz zu erneuern. „Pädagogisch ist ein höherer Personalschlüssel sinnvoll, allerdings scheitert dies im Moment an der Finanzierung“, sagt Termath. Es müsse Geld ins System gesteckt werden, an dieser Stelle sei das Land gefordert. Unter anderem macht sich auch der Städtebund dafür stark.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert