Kein Advent ohne Cantabile-Konzert

Letzte Aktualisierung:
4566331.jpg
Am 16. Dezember in der Herz-Jesu-Kirche zu hören: Cantabile präsentiert zur Jahrszeit passende Lieder aus neun Jahrhunderten.

Eschweiler. „Eigentlich wollten wir dieses Jahr auf unser Adventskonzert verzichten, weil die Probenarbeit für Bachs Weihnachtsoratorium, das wir am letzten Samstag mit unseren Freunden vom Vocalensemble der Evangelischen Kirche in der Dreieinigkeitskirche aufgeführt haben, doch sehr, sehr viel Zeit in Anspruch genommen hat, die uns für unsere normale Chorarbeit fehlte.“ So Gregor Josephs, der Leiter des renommierten Eschweiler Kammerchores Cantabile.

„Aber als das bekannt wurde, kamen viele regelmäßige Besucher unserer Konzerte auf uns zu und meinten, das ginge ja gar nicht. Unser Adventskonzert gehöre doch inzwischen zur Weihnachtszeit wie Glühwein, Kerzen und Tannenbaum.“

Und so ist es dem Wunsch des Publikums zu verdanken, dass Cantabile am Sonntag, 16. Dezember , ab 18 Uhr in der Pfarrkirche Herz-Jesu, Dürener Straße auch in diesem Jahr sein abwechslungsreiches Programm mit zur Jahreszeit passenden Liedern aus neun Jahrhunderten präsentieren wird.

Fachleute bescheinigen Cantabile immer wieder einen herrlich homogenen und transparenten Chorklang, eine charaktervolle Präsenz in allen Stimmen mit bestechender Artikulation und flexibler Phrasierung.

Ein Schwerpunkt des diesjährigen Adventskonzertes werden Auszüge aus dem Weihnachtsoratorium von Johann-Sebastian Bach sein. Die Eschweiler Musikfreunde haben so die einzigartige Möglichkeit, dieses epochale Werk innerhalb eines Jahres in drei verschiedenen Versionen zu hören. Letztes Jahr groß und gewaltig mit der Städtischen Musikgesellschaft, vergangenen Samstag kleiner, fast kammermusikalisch mit Cantabile und dem Vocalensemble der Evangelischen Kirche und dann am 16. Dezember ganz leicht, fast ätherisch. Nur die Stimmen der Cantabile Sängerinnen und Sänger und Joszef Acs an der Orgel. So hat man das „Jauchzet, frohlocket“ und die anderen bekannten Choräle und Chorstücke aus dem Bachschen Weihnachtsoratorium in Eschweiler wahrscheinlich noch nie gehört.

Der zweite Teil des Konzerts ist dann den Stücken gewidmet, die Cantabile für das stilvolle Verbreiten musikalischer Vorweihnachtsstimmung bekannt gemacht haben: a-cappella-Versionen z. B.. von Jesu Parvule und A Clare Bendiction bis hin zu modernen Arrangements der Kings Singers und Gene Puerling. Die von Gregor Josephs vertonten und neu arrangierten „Klassiker“ wie „Heiland reiß die Himmel auf“, Es kommt ein Schiff geladen“, „Angelus ad virginem“ dürfen auch dieses Jahr nicht fehlen. Die Eschweiler Musikfreunde können sich auf ein Konzert freuen, das stimmungs- und stilvoll die letzte Woche vor Weihnachten einleitet. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert