Pomp - Karnevalistischer Nachmittag der Pfarre St. Barbara Pumpe-Stich

Karnevalistischer Nachmittag der Pfarre St. Barbara Pumpe-Stich

Letzte Aktualisierung:
14075871.jpg
Tolle Auftritte sahen die Gäste beim karnevalistischen Nachmittag der Pfarre St. Barbara.

Pomp. Irmgard Winterscheid, die durch das Programm des karnevalistischen Nachmittags führte, begrüßte alle Senioren und evangelischen Freunde im Pfarrsaal von St. Barbara Pumpe-Stich. Sie richtete auch das Wort an Pfarrer Hannokarl Weißhaupt, den sie für sein gutes Verhältnis zu den einzelnen Gemeinden von Heilig Geist lobte.

Der Kindergarten St. Barbara hatte als erstes seinen Auftritt mit einem Indianertanz. Prinz Ralf II. und Zeremonienmeister Georg wurden begeistert empfangen. Alle Senioren bekamen von Seiner Tollität eine Rose und kleine Süßigkeiten geschenkt. Irmgard Winterscheid erhielt den Prinzenorden. Auf Wunsch des Prinzen sangen alle das Kinderlied „Blau-Weiß“, das sehr gut ankam.

Dann erfreute Tanzmariechen Celina die Zuschauer mit einer tollen Choreographie. Die KG Eefelkank wartete mit mehreren Kindergruppen auf, die verschiedene Tänze aufführten, und Angelika Baars glänzte mit einem Vortrag über den Versuch abzunehmen, der ab er misslang. Statt FDH ist ihr Wahlspruch jetzt: „dick ist schick und Schönheit braucht Raum“.

Die Versicherbarkeit der Möpse war Thema der „Oecher Printen“. Wie sich herausstellte, waren die Hunde gemeint. Ein Gesangsvortrag alter Fastelovendslieder von Dieter Cremer und Freund Peter mit Gitarrenbegleitung lud zum Mitsingen ein.

Die Klee Oepe Jonge hatten auch einige Leckerbissen mitgebracht. Erst tanzte das acht Jahre alte Tanzmariechen, dann die große Marie und zum Schluss die kleine Kindergardegruppe. Auf Wunsch der Senioren gab es einen zweiten Auftritt von Dieter und Peter, der mit Schokolade belohnt wurde. Zum Abschluss machte Maria Zimmermann alias „Callas van der Pump“ ihre Aufwartung und rundete den Seniorennachmittag ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert