Eschweiler - Kabarett: Weihnachtsfrust? Nicht mit Nessi!

WM Pokal Weltmeisterschaft Russland DFB Nationalmannschaft

Kabarett: Weihnachtsfrust? Nicht mit Nessi!

Von: af
Letzte Aktualisierung:
11417585.jpg
Konnte auch gut über sich selber lachen: Kabarettistin Nessi Tausendschön mit ihrem Programm „Weihnachts-Frustschutz“ im Eschweiler Talbahnhof Foto: Anna Fitscher

Eschweiler. „Weihnachts-Frustschutz“ heißt das Programm von Kabarettistin Annette Maria Marx, besser bekannt als Nessi Tausendschön. Passend zur Weihnachtszeit machte sie damit am Dienstagabend Halt im Eschweiler Talbahnhof.

„Sind Sie denn schon in Weihnachtsstimmung?“, fragte Nessi, die in rotem Weihnachtsmannkleid die Bühne betrat, ins Publikum. Also Antwort kam von den meisten aus dem Publikum ein „Nein“. „Dann machen wir hier so lange weiter, bis Sie alle in Weihnachtsstimmung sind“, sagte die Kabarettistin und begann ein Weihnachtsgedicht vorzulesen.

„Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken, Schneeflöcklein leis herniedersinken. Auf Edeltännleins grünem Wipfel häuft sich ein kleiner weißer Zipfel. Und dort vom Fenster her durchbricht den dunklen Tann ein warmes Licht. Im Forsthaus kniet bei Kerzenschimmer die Försterin im Herrenzimmer. In dieser wunderschönen Nacht hat sie den Förster umgebracht…“ Wissen Sie schon, um welches Gedicht es sich handelt? Natürlich – „Advent“ von dem deutschen Humoristen Loriot.

Generell sei das mit Weihnachten so eine Sache: Laut Nessi Tausendschön wurde dieses Fest nur zu Konsumzwecken erfunden. Denn gerade in der Weihnachtszeit würden Dinge produziert die kein Mensch braucht – etwa Weihnachtsklopapier. Mit aufgedruckten weihnachtlichen Motiven. Und Lebkuchenduft. Passend zum Thema Konsum sang die Kabarettistin dann das amerikanische Lied „Santa Baby“, in dem es nur um die Wünsche von materialistischen Dingen geht.

„Scharcus Minkel“

Auf dem Klavier wurde Nessi Tausendschön vom Pianisten Marcus Schinkel begleitet, der von Nessi liebevoll „Scharcus Minkel“ genannt wurde. Von Amerika ging es dann nach China: So sang Frau Tausendschön ein chinesisches Weihnachtslied, welches sie mit Bambusflöteneinlagen bereicherte. Das Ergebnis bescherte dem Publikum Ohrenbluten und auch die Kabarettistin selber konnte bei dieser Musikeinlage nicht ganz ernst bleiben: Immer wieder rutschte ihr ein Lachen raus.

„Entschuldigen Sie bitte! Aber vielleicht können Sie sich jetzt vorstellen wie viel Spaß Scharcus und ich bei den Proben hatten“, sagte Tausendschön prustend vor Lachen, während sich ihr Publikum die Lachtränen vom Gesicht wischte. Dass das Eschweiler Publikum es mit zwei musikalischen Improvisationstalenten zu tun hatte wurde klar, als Nessi vorschlug, das Lied „Jingle Bells“ einmal in einem anderen Musikgenre zu interpretieren. Rap, Gospel, Walzer und Rock‘n‘Roll waren die Vorschläge aus dem Publikum, die von der Kabarettistin und dem Pianisten prompt in die Tat umgesetzt wurden.

In der zweiten Hälfte ihres Programms mimte Marx dann den Weihnachtsschutzengel von Frau Tausendschön. „Menschen mit Charakterproblemen haben auch Schutzengel mit Problemen“, erklärte der Engel, mit Weißweinflasche in der Hand und Feiglingen im Dekolleté. Um seine Aussage zu untermauern, erklärte der „Rauschgoldengel“ seinem Publikum dann auch, welche Probleme Politiker mit ihren Schutzengeln haben: „Der Schutzengel von Angela Merkel, der hat sie ausspioniert. Und dann hat Frau Merkel gesagt, dass das aber gar nicht geht. Es ging dann aber doch“, bescherte die Kabarettistin ihrem Publikum einen weiteren Lacher.

„The Big Bang Theory“

Abschließend bewies Frau Tausendschön dann ein weiteres Mal ihre musikalische Bandbreite: Mitgebracht hatte sie ein Theremin. Für alle, die nicht Fan der Fernsehserie „The Big Bang Theory“ sind und nicht wissen was ein Theremin ist: Es ist das einzige Instrument, welches ohne Berührung gespielt werden kann. Wie das geht? Zwischen zwei Antennen entsteht ein elektromagnetisches Feld. Durch die Position der Hände in diesem elektromagnetischen Feld entstehen Töne. Auch dieses sicherlich schwierig zu spielende Instrument beherrschte Nessi Tausendschön perfekt.

Angriff auf die Lachmuskeln

Bei einem Besuch eines Auftrittes dieser Kabarettistin werden also nicht nur die Lachmuskeln aufs Heftigste beansprucht. Auch in musikalischer Hinsicht bringt Nessi Tausendschön ihr Publikum immer wieder zum Staunen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert