Kabarett: Schrille Typen auf dem Schiff

Letzte Aktualisierung:
lok2_
Drei komische Typen auf Abwegten: Das Bundeskabarett nimmt die Republik im Kulturzentrum aufs Korn.

Eschweiler. Der Kleinkunstförderverein Talbahnhof (in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Aachen) geht in die dritte Runde seines Nachwuchsfestivals um die Eschweiler Lok. Nach den Vorrunden stehen die Finalisten des Jahres 2009 fest: Eva Eiselt, Benjamin Eisenberg, das Bundeskabarett und Kämmer&Rübhausen.

Am Freitag, 8. Mai, 20 Uhr, präsentieren die vier Finalisten jeweils in einen 20-minütigen Auszug aus ihrem Programm. Ort der Veranstaltung ist das Kulturzentrum Talbahnhof am Raiffeisen-Platz 1-3.

Der Sieger der Lok erhält neben einem Geldpreis von 500 Euro auch einen kompletten Auftritts-Abend im Talbahnhof. Nach Eva Eiselt stellen wir nun das Bundeskabarett vor.

Schrill, verrückt und dabei unsäglich komisch, so der Rundfunk über das Bundeskabarett. „Ein schwerer Fall” ist die Premiere der drei Weltverbesserer im Lachgeschäft und sogleich der Anspruch auf ein neues Genre: Kabarettismus.

Sebastian Pufpaff, Henry Schumann und Martin Zingsheim sind angetreten, Deutschland zu retten. In ihrem Stück über Liebe, Hass, Geld und den Schweigefuchs prallen die bundesrepublikanischen Parallelgesellschaften heftigst aufeinander. Es wird abgerechnet und das geht nur über Leichen.

Das ungleiche Trio sitzt auf dem festgefahrenen Schiff „MS Deutschland” und hat zwei Stunden Zeit, irgendwie zueinander zu finden. Dabei irren sie durch den deutschen Sumpf der Missverständnisse und Schuldzuweisungen, hüpfen graziös skurril über das Minenfeld aktueller politischer und gesellschaftlicher Geschehnisse und nehmen alle, nur sich selbst nicht zu ernst.

Drei Vollblutcholeriker mit dem Hang zur Dramatik und einer wichtigen gesellschaftlichen Erkenntnis: „Jeder A... hat sein Furunkel!”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert