Eschweiler - Jungs der ESG behalten im Dürener Hexenkessel einen kühlen Kopf

Jungs der ESG behalten im Dürener Hexenkessel einen kühlen Kopf

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Mit einem heißumkämpften Sieg gegen Düren 99 verabschiedeten sich die C-Junioren-Handballer der ESG in die Winterpause. Mit 23:21 behielten die Indestädter im Derby die Oberhand.

Von Beginn an zeigte die ESG eine starke Abwehrleistung. Gestützt auf eine gute Torwartleistung von Jonas Krauthausen setzten sich die Gäste zum 11:8-Halbzeitstand ab. Auch nach der Pause kam die ESG gut ins Spiel und zog auf 15:9 davon. Mit einem schönen Tor vom Kreis erhöhte Florian Bonschke nach 35 Minuten auf 16:10 für die ESG. Doch die Gastgeber kamen nach fünf Toren binnen zwei Minuten nochmal heran. Vier Minuten vor Schluss stand es 21:20. In der aufgeheizten Halle gelangen Felix Graaf und Leon Weber dann die entscheidenden Tore.

Mit 16:12 Punkten geht die Mannschaft als Tabellenfünfter der Verbandsliga Mittelrhein in die Weihnachtspause. Viel Zeit zur Erholung bleibt jedoch nicht, denn bereits am 9. Januar geht es um 15 Uhr in der Eichendorfhalle gegen Bergneustadt-Strombach um die nächsten Punkte. Einen Tag danach steigt die Pokalpartie gegen den BTB Aachen um den Einzug ins Halbfinale.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert