Jugendtreff: Kein Platz für Konsolen, aber für Partys

Von: bine
Letzte Aktualisierung:
9081114.jpg
Zwei Monate Arbeit haben sich gelohnt: Der neue Jugendtreff in Dürwiß ist fertig – das muss gefeiert werden. Foto: Sabine Bergs

Eschweiler-Dürwiß. Ein eigener Ort zum Chillen und Relaxen – das war der Wunsch der Kinder und Jugendlichen in Dürwiß und zugleich ein Auftrag für Melanie Lumma, die Jugendleiterin der Evangelischen Kirchengemeinde Dürwiß.

Ein Raum war schnell gefunden: der ehemalige Jugendtreff an der Konrad Adenauer Straße. Allerdings war der Raum noch dunkel und unfreundlich. Für die Mädchen und Jungen war es also eine Herausforderung, ihn neu zu gestalten. Doch das wollten die Jugendlichen ändern – sehr zur Freude von Pfarrer Wolfgang Theiler, der das Unterfangen „Jugendtreff“ gern unterstützt hat.

Mit vereinten Kräften und viel Kreativität wurde angepackt. Möbel wurden entworfen, Wandfarben, Malereien und Graffitis geplant und alles schließlich in die Tat umgesetzt. Für jeden gab es eine Aufgabe und jeder konnte seine Ideen mit einbringen. Zwei Monate später war er fertig, der neue helle, freundliche und vor allem stylische Jugendtreff, mit Möbeln aus Paletten, ganz wie es zur Zeit auch in vielen Clubs und Lounges „in“ ist. Nur war in Dürwiß kein teurer Designer am Werk, sondern die Jugendlichen selbst.

Abgerundet wird das Angebot im „neuen“ Jugendtreff mit einem Kicker sowie einem Billard- sowie einem Tischtennistisch und einem Kiosk, wo man für kleines Geld Getränke und Süßigkeiten erwerben kann. Im hinteren Teil befindet sich der Discoraum mit viel Platz zum Tanzen. Und natürlich für einen DJ. Fazit: Alles optimal für die geplanten Partyabende.

Wer allerdings nach Playstation oder Videospielen sucht, wird enttäuscht, denn sowas gibt es auf Wunsch der Jugendlichen hier nicht. „Der Treff soll der Kommunikation und dem Miteinander dienen, da stören Konsolen nur“, erzählten die Jugendlichen am Eröffnungsabend.

Nach getaner Arbeit stand das Feiern auf dem Programm – mit Sounds von DJ Soul Dobbie wurde der Partyraum eingeweiht und es wurde getanzt, bis die Schuhsohlen qualmten. Aber bei dieser einen Party soll es natürlich nicht bleiben.

Jeden Dienstag steht der Raum zwischen 18 und 21 Uhr offen. Auch Motto-Partys sind schon geplant.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert