Eschweiler/Langerwehe - Jugendsport Wenau feiert seinen 60. Geburtstag

Jugendsport Wenau feiert seinen 60. Geburtstag

Letzte Aktualisierung:
14912667.jpg
Tolle Bedingungen: Die Mannschaften des Jugendsport Wenau kicken Im Willi-Fourne-Sportpark auf einer beachtlichen Anlage. Foto: Thomas Medientechnik

Eschweiler/Langerwehe. Der Jugendsport Wenau feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Vereinsbestehen. Um dieses Ereignis gebührend zu feiern, lädt der JSW am Wochenende vor der Fußball-Sommerpause zum Jubiläumsfest ein.

Am Freitag, 7. Juli, wird eine Jubiläumsfeier im JSW-Bistro Steilpass für geladene Gäste veranstaltet. Am Samstag, 8. Juli, findet dann die große Jubiläumsparty des Vereins statt. Ab 13 Uhr wird mit einem Familientag auf der Wenauer Sportanlage gestartet. Es wird viele Attraktionen geben, die Jung und Alt zusammen führen. Im Anschluss wird es ab 18 Uhr direkt in die JSW-Open-Air-Party übergehen, dann wird bei Sounds vom DJ-Steve-Booking-Service getanzt und bis in den nächsten Tag gefeiert. Der Eintritt ist frei.

Im Jubiläumsjahr können die Jugendsportler auch sportlich feiern: Als größter Erfolg der Jugendvereinsgeschichte gilt der direkte Aufstieg der U19/A-Junioren in die Mittelrheinliga. Damit spielen die ältesten Junioren des JSW in der kommenden Saison in der höchsten Staffel des Fußball-Verband Mittelrhein.

Kleines Leistungszentrum

Der Jugendsport Wenau hat sich in den vergangenen Jahren zu einem kleinen Fußball-Leistungszentrum auf dem Land entwickelt. Die älteren Jugendmannschaften des JSW spielen seit vielen Jahren in den Staffeln des Fußball-Verbandes Mittelrhein auf hohem sportlichem Niveau. Der Name „Jugendsport Wenau“ ist dadurch überregional bis weit über die rechte Rhein-Seite bekannt. Die Jugendspieler dieser Mannschaften kommen aus einem großen Einzugsgebiet, das sich von der holländisch/belgischen Grenze bis in den Erftkreis zieht.

Aber auch der Kinderfußball wird beim JSW sehr intensiv betrieben. Von den Bambini an wird beim JSW altersgerechtes Training mit ausgebildeten Übungsleitern angeboten und somit die Grundlagen für die fußballerische Ausbildung der Kinder gelegt.

Neben der sportlichen Ausbildung war dem JSW auch immer die Vermittlung von persönlichen Werten wichtig. Als neueste Maßnahme in diesem Bereich wurde das Connect-You-Team gegründet. In dieser Gruppe engagieren sich Kinder und Jugendliche des JSW im außersportlichen Bereich und unterstützen die Vereinsverantwortlichen bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen. In diesem Bereich werden die Connect-You-Kids von einer Gruppe Übungsleitern speziell gecoacht.

Die jüngeren Mannschaften des JSW spielen in den Kreis-, Leistungs- oder Sonderligen des Fußballkreises Aachen. Diese kommunale Besonderheit geht auf die Gründungszeit des Vereins zurück, als die persönlichen und politischen Vernetzungen stärker in den Eschweiler und Stolberger Raum gingen.

Seit Frühjahr 2016 hat der JSW mit der Handicap-Mannschaft ein Team von jungen Fußballern mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen in den Verein aufgenommen. Das Trainerteam Katrin Ruhnau und Stephan Wenn bieten Samstagsmorgens eine Trainingseinheit und zusätzlich Spiel- und Turnierteilnahmen für die Mannschaft.

Im Jahr 2014 ist der Jugendsport Wenau in den Kreis der offiziellen Partnervereine des 1. FC Köln aufgenommen worden. Im Rahmen dieser Partnerschaft sind Fortbildungen mit FC-Trainern beim JSW, Hospitationen von JSW-Übungsleitern beim FC und gemeinsame Talenttage in Wenau angeboten worden. Außerdem sind die Scouts des FC regelmäßig bei Spielen der Wenauer Mannschaften anwesend.

Vier Wechsel zum 1. FC Köln

Als Früchte dieser Arbeit konnten in den vergangenen Jahren insgesamt vier junge Fußballer und Fußballerinnen vom JSW in die Mannschaften des 1. FC Köln vermittelt werden. Darüber hinaus sind weitere vier JSW-Jugendspieler in die Nachwuchsleistungszentren anderer Bundesligisten im Rheinland gewechselt.

Im Seniorenbereich geht der JSW schon seit vielen Jahren mit drei Mannschaften auf Punktejagd. Die 1. Mannschaft hat nach einem schnellen sportlichen Aufstieg in den 90er Jahren über zehn Jahre in der Landesliga gespielt. Die größten Erfolge waren die Teilnahme an den Entscheidungsspielen zur Mittelrheinliga in den Jahren 2005 und 2006. Seit dem Abstieg 2013 tritt das Team in der Bezirksliga 4 an.

In diesem Jahr belegt das Team von Trainer Marco Bachmann zum Abschluss der Saison den 10. Tabellenplatz, Bachmann bleibt auch in der neuen Saison Trainer der Wenauer Ersten. Für die kommende Saison ist der JSW aufgrund der regionalen Aufteilung in die Bezirksliga 3 versetzt worden. Damit wird es wieder mehr Lokalkämpfe im Dürener Raum und das Gemeinde-Derby gegen den TuS 08 Langerwehe geben.

Die Reserve der Jugendsportler spielt seit zwei Jahren in der Kreisliga A Düren. Auch in diesem Jahr konnte der Klassenerhalt gesichert werden. Das Team ist ein guter Unterbau und wird von Trainer Manni Stärk ebenfalls in die neue Saison geführt.

Die 3. Mannschaft des JSW hat in den vergangenen Jahren eine Art Fahrstuhl-Team zwischen Kreisliga B und C gebildet. In diesem Jahr hat die Wiederkehr in die höhere Klasse aber nicht funktioniert. Es war schon länger klar, dass das Trainerteam Willi Schmidt und Christopher Bartz seine Tätigkeit beendet, da sie die Doppelbelastung mit der Arbeit im Vereinsvorstand beenden wollten. In der nächsten Saison wird David Rubel die Verantwortung als Spielertrainer übernehmen.

Alte Herren sammeln Titel

Seit vielen Jahren macht der JSW auch beim „Alt-Herren-Fußball“ von sich Reden. Im Bereich der Ü32-, Ü40- und Ü50-Turniere sind auf Kreis- und Verbandsebene viele Meistertitel errungen worden. Dabei wurde in letzter Zeit immer öfter als Spielgemeinschaft mit den Ehemaligen des TuS 08 Langerwehe aufgetreten. Am Wochenende wurde die Mittelrheinmeisterschaft Ü50 geholt.

Der größte Erfolg war 2013 die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Ü40-Mannschaften in Berlin.

Neben den vielen sportlichen Erfolgen in den vergangenen zwei Jahrzehnten kann der Jugendsport auf zwei weitere wichtige Säulen bauen. Im Willi-Fourne-Sportpark kann der JSW mittlerweile auf zwei Kunstrasenplätze (HTG-Arena und Uwe-Müller-Park), eine Kunstrasen-Soccerhalle, einen Bolzplatz-Käfig und einen modernen Spielplatz zurückgreifen.

Für das leibliche Wohl steht das JSW-Bistro „Steilpass“ zur Verfügung, das täglich während der Trainings- und Spielzeiten geöffnet ist und den Mittelpunkt des Vereinslebens beim Jugendsport darstellt. Zusätzlich gibt es einen kompletten Außengastronomie-Bereich für die Sommermonate.

Viele helfen mit

Dieses wichtige Standbein im außersportlichen Bereich wird durch viele Veranstaltungen begleitet, die das gesamte Jahr über stattfinden: Beginnend mit dem Winterfest im Januar über die Sportwoche zu Pfingsten mit Elfmeterkönigen, Jugendturnieren und Grillfest sowie Veranstaltungen zum Saisonabschluss, Saisoneröffnung, Uwe-Müller-Cup, Wenau-Tag, Schockerturnier, Weihnachtsfeiern und Weihnachtskaffee.

Der Erfolg des JSW ist vor allem darauf zurück zu führen, dass es immer schon eine große Bereitschaft im Mitgliederkreis gab, bei den vielen Baumaßnahmen an der Sportlage aber auch im laufenden Betrieb und bei Veranstaltungen mitzuhelfen. Heute engagieren sich viele Ehemalige tatkräftig im sogenannten „Dienstagsclub“, der regelmäßig kleine und mittlere Umbau- und Pflegearbeiten an der Sportanlage durchführt.

Dieser Zusammenhalt und die Mitarbeit vieler Vereinsmitglieder und Freunde bildet die Grundlage für den sportlichen Erfolg, teilt der Verein mit. „Beim JSW kommen Jung und Alt zusammen“ – dieser Gedanke soll bei den Jubiläumsfeiern wieder aufgegriffen und dann auch in Zukunft weitergelebt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert