Eschweiler-Kinzweiler - Jugendchor „Lautstark“ begeistert bei Neujahrskonzert

Jugendchor „Lautstark“ begeistert bei Neujahrskonzert

Von: jw
Letzte Aktualisierung:
11557148.jpg
Der Weisweiler Jugendchor „Lautstark“ berührte das Publikum beim Neujahrskonzert in der Kinzweiler Pfarrkirche St. Blasius. Foto: Jacqueline Winkler

Eschweiler-Kinzweiler. Die Pfarrkirche St. Blasius erstrahlte noch im weihnachtlichen Glanz, als die Bruderschaft zur Mutter vom Guten Rat ihr Neujahrkonzert veranstaltete. Der Jugendchor „Laut­stark“ St. Severin Weisweiler unter der Leitung von Elena Sibirtseva und das 1. Akkordeonorchester Breinig unter der Leitung von Andrea Deserno begeisterten am Sonntag das Publikum.

Zahlreiche Zuhörer

Pfarrer Dr. Rainer Hennes richtete einige Worte an die zahlreichen Zuhörer. Der Jugendchor beeindruckte mal mit leisen, mal mit kräftigen Tönen. Die Sängerinnen und Sänger waren perfekt aufeinander abgestimmt und hatten ein buntes Programm dabei.

Mit „Christmas Lullaby“ und „That‘s Christmas To Me“ ließ der Chor das vergangene Weihnachtsfest noch einmal Revue passieren. Der Chor sang neben älteren Liedern auch neuere und bekanntere wie von „Angels“, einmal in der Version von Robbie Williams und einmal in der Fassung von U2.

Emotional wurde es vor allem bei dem Lied „Hallelujah“, das die Kirche in eine besondere Stimmung hüllte. Pastor Dr. Rainer Hennes war in jedem Fall ebenso begeistert wie das Publikum. Der Chor habe die Herausforderung mit Bravour gemeistert, zumal die Kirche ein herausfordernder Konzertraum sei.

Eindrucksvolle Darbietung

Auch die eindrucksvolle Darbietung des Akkordeonorchesters brachte das Publikum zum Schwärmen. Sie spielten dramatische Stücke und zeigten ihr Können und tolles Zusammenspiel. Die Freude am Spielen war regelrecht zu spüren. Dirigentin Andrea Deserno übertrug ihre Freude und Leidenschaft auf die Musiker, und dies spürte jeder in der Kirche.

Die Zuhörer in Kinzweiler waren sich einig: Das Konzert war ein hervorragender Start in das neue Jahr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert