Jugend-Stadtmeisterschaft: Furioser Abschluss mit acht Toren

Von: Sonja Essers
Letzte Aktualisierung:
10657992.jpg
Bei den B-Junioren setzte sich Germania Dürwiß durch (Foto oben), bei den F-Junioren entschied Laurenzberg (Foto Mitte, rechts) das Finale gegen den Berger Preuß (Foto Mitte, links) für sich. Bei den E-Junioren siegte Hehlrath (unteres Foto, links) gegen die Falken aus Bergrath (unteres Foto, rechts). Foto: Sonja Essers
10657923.jpg
Die B-Juniorinnen von Falke Bergrath erzielten im Spiel gegen Fortuna Weisweiler gleich acht Treffer und sicherten sich auf diese Weise den Titel.

Eschweiler-Hehlrath. Toller Fußball, viele Tore und jede Menge spannende Partien: Das erwartete die Zuschauer am vergangenen Wochenende bei der 18. Jugend-Fußball-Stadtmeisterschaft. Ausgerichtet wurde diese von den Sportfreunden Hehlrath, die in ihr Stadion am Maxweiher luden.

Begonnen hatte das Turnier bereits am Mittwochabend, am Samstag und Sonntag stand jedoch der Großteil der Partien auf dem Programm. Den Anfang machten am Samstagmorgen die Mädels. Die C-Juniorinnen des SV Falke Bergrath trafen auf den Gegner Rhenania Eschweiler. Viele Besucher waren zu Beginn zwar noch nicht da, trotzdem wurden die Sportlerinnen lautstark angefeuert.

Zweimal 30 Minuten betrug die Spielzeit. In der ersten Halbzeit gingen die Falken 1:0 in Führung. Nur wenige Sekunden nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte folgte das 2:0, eine knappe Minute später erzielten die Bergrather Fußballerinnen dann das 3:0. Das konnten die Rhenanen so jedoch nicht stehen lassen und erzielten das 3:1. Dieses Ergebnis blieb bis zum Abpfiff.

Zum Mittag hatte sich das Stadion am Maxweiher dann doch noch gut gefüllt. Kein Wunder, schließlich standen der Spiele der E-Junioren auf dem Programm. Und es stellte sich heraus, dass besonders die Finalpartie besonders spannend werden sollte.

Sechs Teams hatten sich angemeldet. In Gruppe A gingen der FV Eschweiler, SCB Laurenzberg und Falke Bergrath an den Start. Gruppe B bestand aus den Mannschaften von Germania Dürwiß, Sportfreunde Hehlrath und Berger Preuß.

Die Abschlusstabellen nach der Vorrunde zeigten folgende Ergebnisse: In Gruppe A setzte sich Falke Bergrath durch, dahinter folgten der SCB Laurenzberg sowie der FV Eschweiler. In Gruppe B nahmen die Sportfreunde Hehlrath den 1. Platz ein, auf Platz zwei landete Germania Dürwiß, den 3. Platz belegte der Berger Preuß.

Im Halbfinale setzten sich schließlich Falke Bergath mit 1:0 gegen Germania Dürwiß sowie die Sportfreunde Hehlrath mit 5:0 gegen den SCB Laurenzbger durch. Mit einem klaren 5:0 entschieden die Germanen aus Dürwiß anschließend das Spiel um Platz drei gegen den SCB Laurenzberg für sich.

Ganz so klar ging es im Finale allerdings nicht zu. Die Nachwuchskicker aus Bergrath und Hehlrath schenkten sich nichts. Schließlich war es jedoch das Team des Ausrichters, das am Ende jubeln durfte. Mit einem knappen 2:1 setzten sich die E-Junioren der Sportfreunde Hehlrath gegen die genauso ehrgeizigen Falken durch. Da kullerte bei dem einen oder anderen Spieler auch ein kleines Tränchen über die Wange. Doch im Sinne des Fair-Play-Gedankens gratulierte man dem Sieger natürlich trotzdem.

Für das Turnier der F-Junioren, das am Samstag ebenfalls stattfand, hatten sich sogar sieben Teams gemeldet. In der Gruppe A traten Rhenania Eschweiler, der SCB Laurenzberg, FV Eschweiler sowie der SC Berger Preuß gegeneinander an. Gruppe B bestand aus den Teams Sportfreunde Hehlrath, SV Falke Bergrath sowie FC Germania Dürwiß.

Im ersten Halbfinale unterlagen die Dürwisser Germanen dem Berger Preuß knapp mit 0:1. Im zweiten Halbfinale konnte sich der SCB Laurenzberg gegen die Sportfreunde Hehlrath nach Elfmeterschießen mit 3:1 durchsetzen. So trafen im Spiel um Platz drei Germania Dürwiß und sie Sportfreunde Hehlrath aufeinander. Schnell stand jedoch fest, dass die Germanen stärker waren. So setzte sich der Dürwisser Nachwuchs mit 4:0 gegen die Konkurrenten aus Hehlrath durch.

Das Finale der F-Junioren war jedoch nicht ganz so klar, sondern um einiges knapper. Der SC Berger Preuß und der SCB Laurenzberg standen sich im Endspiel gegenüber. Angefeuert wurden die kleinen Kicker mittlerweile allerdings nicht mehr nur von ihren Eltern, Trainern und Betreuern. Im Anschluss trafen die B-Junioren aufeinander und so schaute sich der eine oder andere vor dem eigenen Spiel, das spannende Endspiel an. In diesem konnte sich der SCB Laurenzberg letztlich mit 1:0 gegen den SC Berger Preuß durchsetzen. Nicht nur die Eltern jubelten lautstark, auch ein Freudentänzchen der kleinen Kicker durfte nicht fehlen.

Das Turnier der B-Junioren war zwar äußerst interessant, lockte allerdings nicht allzu viele Zuschauer an das Stadion am Maxweiher. Der Grund: das Wetter. Der anhaltende und starke Regen machte den Zuschauern zwar zu schaffen, die jungen Fußballer schienen damit allerdings keineswegs Probleme zu haben. Alle Partien fanden statt und auch für die Siegerehrung kehrten alle Mannschaften am späteren Abend noch einmal auf den Kunstrasen zurück.

Halbfinale und Finale standen bei diesem Turnier jedoch nicht auf dem Programm. Fünf Mannschaften (Sportfreunde Hehlrath, Rhenania Eschweiler, Falke Bergrath, Germania Dürwiß und Berger Preuß) trafen aufeinander. Das Prinzip: Jeder muss gegen jeden ran.

Am Ende setzte sich Germania Dürwiß durch und sicherte sich in seiner Altersklasse den Stadtmeistertitel. In vier Spielen setzte sich das Team drei Mal durch. So gegen den Berger Preuß (2:0), Rhenania Eschweiler (6:0) und gegen die Sportfreunde Hehlrath (1:0). Lediglich gegen Falke Bergrath kassierten die Germanen eine Niederlage (0:1). Auf dem 2. Platz landete die Mannschaft von Falke Bergrath, Platz drei sicherten sich die Sportfreunde aus Hehlrath. Der Berger Preuß belegte den 4. Platz, Platz fünf ging an Rhenania Eschweiler.

Weiter ging das Turnier bereits am frühen Sonntagmorgen. Dann stand auf dem Sportplatz am Maxweiher das Turnier der D-Junioren auf dem Programm. Sieben Mannschaften traten zu diesem an. In Gruppe A spielten die Teams des Berger Preuß, von Germania Dürwiß, den Sportfreunden Hehlrath sowie des SCB Laurenzberg gegeneinander. Gruppe B bestand aus den Mannschaften Falke Bergrath, Rhenania Eschweiler und FV Eschweiler.

In Gruppe A sicherten sich die Dürwisser Germanen nach der Vorrunde den 1. Platz. Auf Platz zwei landete der Berger Preuß, Platz drei ging an den SCB Laurenzberg. Die Sportfreunde Hehlrath landeten auf dem vierten Platz. In Gruppe B kämpften sich die Falken an die Tabellenspitze. Platz zwei belegte der FV Eschweiler, Rhenania Eschweiler landete auf dem 3. Tabellenplatz.

Im ersten Halbfinale siegte Germania mit 4:0 über den FV Eschweiler. Im zweiten Halbfinale setzte sich der Berger Preuß nach Elfmeterschießen mit 3:1 gegen Falke Bergrath durch. Im Spiel um Platz drei gewann FV Eschweiler 1:0 gegen die Falken. Das Finale gegen den Berger Preuß entschied Germania Dürwiß mit 2:0 für sich.

Jede Menge tollen Fußball zeigten anschließend die B-Juniorinnen. Fortuna Weisweiler trat gegen Falke Bergrath an. Was die Zuschauer am Sonntagnachmittag zu sehen bekamen? Jede Menge Tore. Bereits in der ersten Halbzeit erzielten die Falken-Mädels zwei Tore. In der zweiten Hälfte legten sie nach und erzielten einen Treffer nach dem anderen. Zwei Mal 30 Minuten ging die Partei, bei der die Mädels von den Zuschauern lautstark angefeuert wurden.

Am Ende der Partie lautete das beeindruckende Ergebnis 8:0 für die Fußballerinnen aus Bergrath. Viel Applaus gab es jedoch auch für die Mädels der Fortuna.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert