Jülicher Tafel warnt vor Drückerkolonne

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:

Inden/Altdorf. Die Jülicher Tafel warnt vor „Trittbrettfahrern”, die versuchen, auf unlautere Weise Geschäfte zu machen. Wie dem Tafel-Vorsitzenden Klaus Mayer geschildert wurde, haben am Freitag drei Personen in Inden/Altdorf Zeitschriften-Abonnements schreiben wollen mit dem Hinweis, sie kämen von der Jülicher Tafel.

Wie Mayer ausdrücklich betonte, habe die Tafel keinerlei Verbindung zu solchen Drückerkolonnen.

Die Masche, bekannte mildtätige Organisation zu „halbseidener” oder betrügerischer Geschäftemacherei zu missbrauchen, ist gerade zu Weihnachten weit verbreitet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert