Eschweiler/Jülich - Journalist Otmar Steinbicker hält Vortrag über Konfliktherde

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Journalist Otmar Steinbicker hält Vortrag über Konfliktherde

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler/Jülich. Die weltweiten Konfliktherde scheinen immer komplexer und problematischer zu werden. Der Aachener Journalist Otmar Steinbicker recherchiert permanent internationale Konflikte und vermag sie in ihren Zusammenhängen anschaulich darzustellen.

Die Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Jülich hat ihn nun zu der Veranstaltungsreihe „Neue Herausforderungen durch weltweite Konflikte“ eingeladen. An drei Abenden wird er sich unterschiedlichen Themengebieten zuwenden. Der erste Teil geht auf das Thema „Verschiebungen in den internationalen Kräfteverhältnissen unter den Bedingungen der Globalisierung“ ein und findet am Donnerstag, 19. November, von 18 bis 20 Uhr im Peter-Beier-Haus, Aachener Straße 13a in Jülich statt.

Neue Machtkonstellationen

Steinbicker meint zum Inhalt: „Die unipolare Struktur mit einer unangefochtenen Führungsmacht USA wandelt sich zusehends in eine multipolare mit neuen Machtkonstellationen. China überholt im Bruttosozialprodukt die USA. Dieser Wandel vollzieht sich unter den Bedingungen höchst ungleicher Verteilung von Lebenschancen und Gütern, unter der Bedrohung durch einen Klimawandel größten Ausmaßes und ist noch immer geprägt von den Gedanken der Konkurrenz und der Konfrontation für partikulare Ziele. Eine geradezu tektonische Machtverschiebung, hinter der sich Katastrophen auftun. Hier werden Ordnungssysteme gebraucht, auf die sich alle kooperativ verpflichten müssten.“

Die Reihe wird weitergeführt mit den Themen „Kann man mit islamistischen Rebellengruppen verhandeln?“ am Donnerstag, 26. November, 18 Uhr, und Neupositionierung der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik? am Donnerstag, 3. Dezember, 18 Uhr.

Der Veranstalter bittet in jedem Fall um Anmeldung. Diese kann sowohl telefonisch unter Telefon 02461/99660, als auch per E-Mail an eeb@kkrjuelich.de erfolgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert