Jetzt fehlt nur noch die Sporthalle

Von: thd
Letzte Aktualisierung:
Und immer noch ein bisschen hÀ
Und immer noch ein bisschen höher: Die Kinder kamen von der neuen Schaukel nicht mehr runter und Claudia Kaefer, Stella Ruhe, Thomas Deserno und Ursula Norbisrath (von links) freuten sich über die richtige Nutzung des Geldes. Foto: Theres Dickmeis

Eschweiler. Der Schulhof der Don- Bosco-Grundschule gleicht fast einem Spielplatz. Neben dem Klettergerüst und einer Schaukel können sich die Kinder jetzt über ein weiteres Spielegerät freuen.

Dank einer Spende der RWE Power AG und des Fördervereins konnte eine zweite Schaukel gebaut werden. Für die Kinder der Grundschule, die auch eine offene Ganztagsschule ist, bietet diese zweite Schaukel ein noch besseres Pausen- und nach dem Unterricht ein besseres Freizeitangebot.

Die RWE Power AG spendet jährlich 2000 Euro an eine Schule in Eschweiler. Dieses Geld soll allerdings nicht in Bücher oder Unterrichtsmaterial einfließen. Mit der Spende soll für die Kinder ein weiteres Spielegerät gebaut werden. Da die Schaukel aber auch ein Fundament braucht, beschloss der Förderverein dieses Fundament bauen zu lassen und die Erdarbeiten und die Verankerungen zu finanzieren.

„Ohne Unterstützung des Fördervereins hätten wir die Spende des RWE nicht annehmen können”, erklärte Schulleiterin Ursula Norbisrath. „Wir sind sehr froh, unseren 311 Schülern ein Angebot in den Pausen zu bieten, das auch während des Ganztagsunterrichts genutzt wird.” Ursula Norbisrath überlegte nicht lange und bewarb die Grundschule, die mit zwölf Klassen und 311 Schülern die Größte in Eschweiler ist. Und bei den Kindern war die Begeisterung riesig.

„Als das Fundament errichtet wurde, drängten sich die Kinder auf dem Klettergerüst, um nichts zu verpassen”, erinnerte sich die Schulleiterin. „Die Schaukel nahmen alle sofort an und für die 130 Kinder der Ganztagsbetreuung ist das Gerät auch eine Bereicherung.” Der neue Vorsitzende des Fördervereins Thomas Deserno, Stellvertreterin Stella Ruhe und Förderverein- und Schulpflegschaftsmitglied Claudia Kaefer freuten sich ebenfalls über die sinnvolle Nutzung des Geldes.

Nur der größte Wunsch von Verein und Schulleitung blieb bisher unerfüllt: Eine Mehrzweckhalle, die einen Sportunterricht direkt an der Schule ermöglicht. Aber alle geben die Hoffnung nicht auf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert