Jeder Ehrenamtler leistet 330 Stunden im Jahr fürs DRK

Von: jw
Letzte Aktualisierung:
14519170.jpg
Ehrte Blutspender und langjähfige Helfer: Der Vorstand des Ortsverbands des DRK Dürwiß Foto: Jacqueline Winkler

Eschweiler. Dr. Heinz-Peter Emons, 1. Vorsitzender der Dürwisser Ortsgruppe des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) war überrascht und zugleich erfreut von der Anzahl an Ehrenämtler. 330 Stunden leistete jedes aktive Mitglied des Ortsvereins im vergangenen Geschäftsjahr.

Auch Bereitschaftsleiterin Gaby Schlösser blickte auf ein arbeitsreiches Jahr zurück. Beim Vatertag auf dem Nothberger Markt, dem Familienfest am Blausteinsee, dem Volkslauf in Dürwiß sowie dem Oktoberfest am Klejbors waren sie vor Ort, auch bei dem Einsatz von Reizgas im Festzelt am Rosenmontag. Das Jugendrotkreuz des Ortsverein Dürwiß unterstützte die Arbeit des DRK. Sie kamen auf eine geleistete Stundenanzahl von 148 Stunden. Doch leider fehlt es an Nachwuchs.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren die Ehrungen der Blutspender, sowie langjähriger Helfer. Anna-Maria Marx und Peter Pauls wurden für 50 Spenden geehrt, Gerhard Gärtner, Helmut Kappes und Dieter Rohner für 75 Spenden, Hubert Götting für 100, Joachim Kurth für 125 und Walter Münchow wurde für 150 Spenden.

Ingo Kohnen, Präsident des DRK in der Städteregion Aachen, übernahm die Ehrungen der Helfer. Anna-Maria Schroiff wurde für fünf und Markus Elkenhans wurde für 10 Jahre im Dienst des DRK geehrt. Norbert Keutmann wurde für 45 Jahre im Dienst geehrt. „Wer das Rote Kreuz kennt, kennt auch dich. Du bist der Motor hier für das Rote Kreuz“, sagte Kohnen, als er Keutmann seine Dienstzeitspange überreichte.

Der nächste Blutspendetermin des DRK Dürwiß ist am 24. Mai von 15.30 bis 19.30 Uhr in der Festhallte Dürwiß. Wer Interesse hat beim DRK ehrenamtlich mitzuarbeiten, kann dienstags ab 19 Uhr in die Nagelschmiedstraße 3 nach Dürwiß kommen. Die Jugendabteilung trifft sich dort Montagsabends ab 18 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert