Eschweiler - Jecke und kölsche Tön’ bei der 14. Funkenfiesta

Jecke und kölsche Tön’ bei der 14. Funkenfiesta

Letzte Aktualisierung:
12232367.jpg
Die Mundartband Stabelsjeck eröffnet am Freitagabend das musikalische Programm der Funkenfiesta auf dem Marktplatz. Foto: Rudolf Müller
12232316.jpg
Die Mundartband Stabelsjeck eröffnet am Freitagabend das musilalische Programm bei der 14. funkenfiesta auf dem Marktplatz. Foto: Rudolf Müller

Eschweiler. Für ein musikalisches Feuerwerk sorgt die KG Rote-Funken-Artillerie Eschweiler am Wochenende auf dem Marktplatz. Die 14. Funkenfiesta beginnt am Freitag, 20. Mai, 18 Uhr, mit der Eröffnung der „Verpflegungsstationen“.

Ab 20 Uhr steht dann die indestädtische Mundartband Stabelsjeck auf der Bühne, bevor Köllefornia im Anschluss für kölsche Tön’ sorgt.

Den Samstag, 21. Mai, haben die Roten Funken der Jugend und den Nachwuchskarnevalisten gewidmet. Alle Jugendabteilungen der Eschweiler Karnevalsgesellschaften treten ab 12 Uhr zu einem „Lebend-Kicker-Turnier“ an.

Auch die Funkepute haben ein kleines Programm einstudiert, dass sie am Samstagmittag auf die Bühne bringen.

Für die musikalische Unterhaltung sorgt anschließend die Eschweiler Nachwuchsband Bohei. Die jungen Indestädter Alex Heinrich, Christian Deutz, Tobias Horst, Krys von Bronk, Florian Offer und Max Priese gründeten die Band vor einem halben Jahr. Sie möchten ihr Publikum unter anderem mit Cover-Songs wie „Et jitt kei Wood“ begeistern. Auch musikalischer Nachwuchs aus Mausbach möchte es krachen lassen: Die Street Kids greifen ebenfalls in die Saiten und präsentieren unter anderem eigene Lieder. Auf dem Programm stehen ruhige, laute und rockige Töne.

Traditionell wird es, wenn der Regimentsspielmannszug Blau-Weiß Eschweiler (unter Leitung von Willibert Deutschle) und der neu formierten Wachkapelle (unter Leitung von Wolfgang Krieger) ein gemeinsames Konzert geben. Schließlich geht die Party mit der Coverband Heartbeat weiter. Die Formation präsentiert bekannte Hits und gestaltet das Finale der 14. Funkenfiesta.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert