„Jecke-Tön-Festival” geht in die 13. Runde

Von: irmi
Letzte Aktualisierung:
Im Karneval groß geworden, bi
Im Karneval groß geworden, bieten sie aber nicht nur Mundart, sondern auch ein reichhaltiges Sommerprogramm mit Partyhits: die Eschweiler Stimmungsband Stabelsjeck.

Eschweiler. Was wäre die Eischwiele Fastelovend ohne ihr Jecke-Tön-Festival. Nur halb so schön! An Wievefastelovend, Donnerstag, 16. Februar, lassen die Aushängeschilder indestädtischer Fastelovendsmusik bereits zum 13. Mal die Bühne vor der Sparkasse an der Marienstraße erbeben.

Denn wenn das von der Sparkasse Eschweiler veranstaltete und von unserer Zeitung präsentierte „Jecke Tön-Festival” über die Bühne geht, ist beste Stimmung angesagt. Ab 11.30 Uhr geben auf dem Sparkassen-Vorplatz an der Marienstraße fünf renommierte Mundartgruppen (De Kröetsch, Stabelsjeck, De Fröngde, die Inde-Singers und Puddelrüh) ihre musikalische Visitenkarte ab - und es darf natürlich wieder kräftig mitgesungen und -geschunkelt werden. Einen Wermutstropfen gibt es dennoch: die Backes-Band ist in diesem Jahr aus gesundheitlichen Gründen leider nicht dabei.

Einschunkeln kann man sich übrigens bereits ab 11.11 Uhr. Zahlreiche Getränke- nd Essensstände sorgen wieder für das Wohl der hoffentlich vielen Besucher. Natürlich haben auch Prinz Alfred III. und sein Zeremonienmeister Gregor ihren Auftritt angesagt. Klarer Fall, dass auch die beiden zum Mikro greifen und das Prinzenlied anstimmen. Moderator des jecken Festivals ist wieder Sparkassenleiter Lothar Müller, der durch den musikalischen Morgen führt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert