Eschweiler - Jazztrompeter Christoph Titz: Weltweit Garant für heiße Töne

Jazztrompeter Christoph Titz: Weltweit Garant für heiße Töne

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Der aus Büsbach stammende Jazztrompeter Christoph Titz ist am heutigen Freitag, 8. Januar, 20 Uhr, mit seinem Programm „Solo“ im Kulturzentrum Talbahnhof am Raiffeisen-Platz 1-3 zu Gast.

Im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte hat Christoph Titz mit einer großen Vielzahl unterschiedlichster Künstler, Bands und Projekte zusammengearbeitet – und dabei niemals das Gefühl gehabt, er sei ja eigentlich „Jazzer“ und deshalb alle anderen Gigs bloße Touristen-Besuche in artfremden Genres.

Im Gegenteil: Egal ob in kleinen Clubs oder auf Stadionbühnen, für den Elektronikpionier Klaus Schulze oder die Soul-Pop-Diva Sarah Connor, ob als Solist für TV-Shows wie Deutschland sucht den Superstar (DSDS) oder als regelmäßiger „Joker“ der kölschen Rockband Brings, ob an der Seite von Reinhard Mey oder Manfred Leuchter, in gemeinsamen Projekten mit Majid Bekas, Leon Gurvitch, Samuel Torres, ob World Music, Fusion oder Avantgarde: Christoph Titz wird gebucht, weil er sich selber treu ist und immer genau so so klingt wie... er selbst.

Christoph Titz ist ein deutscher Jazz-Trompeter Er spielt eine Mischung aus Jazz, Latin, Elektronik und Pop. Der in Aachen aufgewachsene, in Berlin lebende und arbeitende Trompeter spielt Jazz seit seinen Anfängen zu Beginn der 1990er Jahre. Er debütierte mit der Band „Scetches“.

Danach arbeitete Titz als Studio- und Live-Musiker mit Marla Glen, Helmut Zerlett (Harald Schmidt Show), Manfred Leuchter Band, Bonefunk, Hermosa, Art af Oryx, Reinhard Mey, Sarah Connor, dem Frank Popp Ensemble und aktuell mit der Band Brings.

2004 erschien sein erstes eigenes Album „Magic“, gefolgt von den Alben „When I love“ (2007), „Here & Now“ (2010) und „Live @ A-Trane/Berlin“ (2012).

Tournee-Reisen nach Kuba, Indien, in den nahen Osten und nach Marokko haben in Titz Musik deutliche Spuren hinterlassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert