Eschweiler - Ist Cola „light“ tatsächlich leichter?

Ist Cola „light“ tatsächlich leichter?

Von: tim
Letzte Aktualisierung:
9030002.jpg
Schüler der 5. und 6. Jahrgangsstufe luden zum Mitsingen beim Weihnachtskonzert am Tag der offenen Tür ein. Foto: Timo Müller

Eschweiler. Ist eine Dose „Cola Light“ tatsächlich leichter als eine „normale Cola“? Um dies herauszufinden, nehme man einen Eimer Wasser und lasse beide Dosen gleichzeitig in selbigen hineingleiten. Und siehe da: Die Dose mit dem Light-Getränk schwimmt, während die andere wie ein Stein untergeht.

Die Erklärung hierfür: Während in der Standard-Version Zucker verwendet wird, enthält die „Cola Light“ ein Süßungsmittel, das eine viel geringere Dichte hat, und somit nicht versinkt. Dies war nur eines der vielen interessanten Experimente, die man am Samstag im Fach Physik an der Städtischen Gesamtschule Waldschule beobachten konnte.

Die Schule hatte zum „Tag der offenen Tür“ geladen und viele Viertklässler waren dem Ruf zusammen mit ihren Eltern gefolgt, um sich über das Angebot der weiterführenden Schule zu informieren. So konnten die Besucher Unterrichtsstunden der 5. Jahrgangsstufe in den Fächern Mathematik, Deutsch, Englisch und Gesellschaftswissenschaften beiwohnen.

Die 11. Jahrgangsstufe zeigte Spanisch-, Französisch-, Philosophie- und Pädagogikunterricht. Die Fächer Kunst, Chemie, Physik, Biologie und Technik luden zum Mitmachen ein. Außerdem wurde die Ergänzungsstunden vorgestellt, welche ab der 8. Klasse angeboten werden.

Hierzu gehören ein Kreativ-, ein Sprach-, ein Computer- und ein naturwissenschaftliches Modul. Führungen durch das Gebäude und Präsentationen von Projekten und Schülerarbeiten standen ebenso auf dem Programm. Beim Adventskonzert im Pädagogischen Zentrum der Schule waren die Besucher eingeladen, mitzusingen.

Die Waldschule, die seit 1957 besteht und 1988 zur Gesamtschule ausgebaut wurde, bietet alle Schulabschlüsse an, vom Hauptschulabschluss bis hin zum Abitur. Zur Zeit besuchen rund 1100 Schülerinnen und Schüler die Waldschule. Sie werden von 90 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert