Eschweiler - Internationaler Volkslauf: LSG erwartet über 800 Läufer im Wald

Internationaler Volkslauf: LSG erwartet über 800 Läufer im Wald

Von: ran
Letzte Aktualisierung:
11903838.jpg
Los geht´s: Am Sonntag, 20. März, werden zahlreiche Läufer beim 46. Internationalen Volkslauf der LSG auf die Strecken gehen. Foto: Röchter

Eschweiler. „Kontinuität“ lautet das Zauberwort, das Manfred Beitzel derzeit häufig benutzt, wenn er an den 46. Internationalen Volkslauf „seiner“ LSG denkt, bei dem am Sonntag, 20. März, wieder zahlreiche Läufer aller Altersklassen auf die Strecken im und rund um das Waldstadion gehen werden.

Und der Sportliche Leiter der Leichtathletik-Sportgemeinschaft meint damit, dass sich die Teilnehmer auf altbewährtes verlassen können: Im Vergleich zu den Vorjahren unveränderte Streckenverläufe und Startzeiten, die gewohnt zahlreichen Helfer aus den Reihen der LSG, der ESG-Turnabteilung, der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Johanniter, eine Medaille mit Motiv für jeden Läufer, der „mit Medaille“ meldet, mit Städteregionsrat Helmut Etschenberg ein Schirmherr, der dieses Amt nicht zum ersten Mal ausübt, und zumeist langjährige Unterstützer, die den Volkslauf durch ihr Engagement erst ermöglichen.

Mädchen starten zuerst

Der erste von insgesamt zwölf Startschüssen fällt um 9.50 Uhr. Dann werden die U8-Mädchen (Jahrgang 2009 und jünger) auf die 300-Meter-Distanz geschickt. Zehn Minuten später steht der von der Bauunternehmung Peter Dederichs unterstützte Volkslauf über 10.000 Meter auf dem Programm. Es folgen die Wettkämpfe im Nordic-Walking (Strecke ist mit der des 10-Kilometer-Laufs identisch), Kinderläufe der Altersklassen U10 bis U14 über 300 Meter und 600 Meter sowie der „Jedermannlauf“ über 4000 Meter, bei dem auch die Jugendlichen der Altersklassen U16 bis U20 mit von der Partie sein werden.

Dazwischen erfolgt um 11.30 Uhr der Start zum VR-Bank-Halbmarathon, der die Läufer vom Waldstadion aus durch den Stadtwald, über den Donnerberg, vorbei an Hastenrath und durch Bergrath wieder zurück in den Stadtwald und zum Ziel im Waldstadion führen wird. „Die 21,1-Kilometer-Strecke weist ein abwechslungsreiches Profil auf. Unter anderem sind 130 Höhenmeter zu überwinden, die den Läufern einiges abverlangen werden“, ist Manfred Beitzel überzeugt. Natürlich fließen die Ergebnisse des Volkslaufs und des Halbmarathons in die Gesamtwertung des Rur-Eifel-Volkslauf-Cups ein.

Auf Grund des Termins zu Beginn der Osterferien könnte die Teilnehmerzahl in diesem Jahr ein wenig niedriger ausfallen, dennoch hoffen die LSG-Verantwortlichen auf 800 bis 1000 Starter. „Momentan können wir 210 Meldungen verzeichnen, wobei der 10-Kilometer-Volkslauf mit 80 und der Halbmarathon mit bisher 70 Meldungen den Hauptteil ausmachen. Wir liegen also im Soll“, berichtet der LSG-Vorsitzende Hans-Günter Hirsch.

Meldungen sind online unter raceresult.com, schriftlich bei Wolfgang Halscheid, Heidestraße 4a in Eschweiler, oder per Mail unter Wolfgang.Halscheid@LSG-Eschweiler.de bei gleichzeitiger Zahlung des Stargelds auf das Konto der LSG bei der VR-Bank, Kontonummer DE74 3916 2980 6111 5550 26 (BIC: GENODED1WUR).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert