Indeland-Triathlon: Ein Dreikampf mit rund 1300 Athleten

Letzte Aktualisierung:

Eschweiler. Vizeweltmeisterin Yvonne van Vlerken ist die prominenteste Teilnehmerin beim 8. Indeland-Triathlon, der am Sonntag am Blausteinsee in Eschweiler gestartet wird. Rund 1300 Triathleten werden die Region bei ihrem Dreikampf erkunden.

Geschwommen wird im Blausteinsee in Eschweiler, dann geht es für die Athleten auf den Radkurs durch die Tagebau-Region, und zum Abschluss steht die Laufstrecke in Aldenhoven auf dem Programm.

Ambitionierte Sportler messen sich auf den längeren Distanzen, Hobby-Sportler auf der Volksdistanz. Der erste Startschuss fällt am Sonntag um 10 Uhr am Blausteinsee. Ab 13 Uhr werden die ersten Sportler im Ziel am Römerpark in Aldenhoven erwartet. Die Dürener Kreisbahn wird Teilnehmer und Zuschauer kostenlos vom Blau-steinsee nach Aldenhoven und zurück bringen, so dass man das Geschehen unkompliziert von mehreren Orten beobachten kann.

Sportlich sind spannende Duelle zu erwarten. Auf der Mitteldistanz möchte ein Pärchen ganz vorne stehen: die mehrfache Ironman-Siegerin Yvonne van Vlerken und ihr Lebensgefährte Per Bittner. Beide haben 2015 schon gute Ergebnisse bei großen Triathlon-Veranstaltungen in Australien verbuchen können, siegten vergangenes Wochenende beide beim Triathlon in Ingolstadt.

Für van Vlerken, die einige Zeit sogar die Weltrekordzeit über die Ironman-Distanz innehatte, ist der Indeland-Triathlon nahezu ein Heimspiel. „Ich freue mich immer sehr, wenn ich ein Rennen in der Nähe meiner Heimat Holland machen kann. Daher ist der Indeland-Triathlon eine super Gelegenheit, auch um hier Freund, Familie und Bekannte beim Rennen zu treffen“, so die Holländerin.

Auch locken die 1800 Euro Siegprämie, die die Gewinner über die Mitteldistanz einstreichen. Anspruch auf die vorderen Plätze erhebt auch die Vorjahressiegerin über die Mitteldistanz, Mareen Hufe, Altersklassen-Weltmeisterin 2011 beim Ironman Hawaii. Und auch die Vorjahres-Dritte, Katharina Grohmann, hat sich einiges vorgenommen. Astrid Ganzow (DLC Aachen) möchte ihren Heimvorteil nutzen.

Die Herzogenratherin entdeckte erst 2012 den Sport für sich. Bereits ein Jahr später gewann die Ärztin in ihrer Altersklasse beim Ironman in Frankfurt und bei der Ironman-WM auf Hawaii. Seit November 2013 hat sie die WTC-Profi-Lizenz und startet als Triathlonprofi. „Ich freue mich riesig, dieses Jahr wieder beim Indeland-Triathlon zu starten. Schließlich habe ich hier meine erste Mitteldistanz absolviert“, erzählt die 36-Jährige.

Bei den Männern haben neben Per Bittner auch Fabian Rahn (Köln), Matthias Epping (Uerdingen) und Sven Bergner (Witten) Siegambitionen Der fünfte Titelaspirant ist Simon Jung (Buschhütten), der hier 2013 gewann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert