Indeland-Triathlon: 1000 Athleten stürzen sich in den Blausteinsee

Von: Sonja Essers
Letzte Aktualisierung:
10247053.jpg
Etwa 1000 Triathleten werden sich am 21. Juni in die Fluten des Blausteinsees stürzen. Dort startet der 8. Indeland-Triathlon. Foto: Patrick Nowicki

Eschweiler-Weisweiler. Ein großes Ereignis wirft seinen Schatten voraus. Am Sonntag, 21. Juni, findet der 8. Indeland-Triathlon statt. Bisher haben sich rund 1000 Profi- und Hobbysportler für die beliebte Veranstaltung angemeldet.

Wolfgang Spelthahn, Landrat des Kreises Düren und Aufsichtsratsvorsitzender der Entwicklungsgesellschaft Indeland, freut sich darauf, in diesem Jahr wieder den Startschuss abfeuern zu können. Starten werden die Teilnehmer erneut am Blausteinsee. Beginn der Veranstaltung, die in verschiedene Disziplinen eingeteilt ist (siehe Box), ist um 10 Uhr. Ab 13 Uhr werden die ersten Teilnehmer im Ziel erwartet. Dieses befindet sich im Römerpark in Aldenhoven. Die Siegerehrung ist für 15.15 Uhr angesetzt.

Nach dem Schwimmen im Blausteinsee, schwingen sich die Teilnehmer auf ihre Räder. Die Radstrecke führt die Sportler durch den Tagebau Inden, für die Laufstrecke geht es nach Aldenhoven. Entlang der Strecke haben Fans die Möglichkeit, ihre Favoriten anzufeuern. Für einen kostenfreien Transport sorgt ein Shuttle-Bus-Service der Dürener Kreisbahn. Ab 8 Uhr fährt der erste Bus von Aldenhoven zum Blausteinsee. Bis 11 Uhr fährt alle 15 Minuten ein Bus von dort aus zum Blausteinsee. Ab 11.05 Uhr fahren die Busse im 20-Minuten-Takt vom Blausteinsee nach Aldenhoven zurück. Der letzte Bus fährt um 16.45 Uhr von Aldenhoven zum Blausteinsee. Eine Rückfahrt gibt es nicht. Fahrräder dürfen in den Shuttle-Bussen nicht mitgenommen werden.

Neben den sportlichen Wettkämpfen wird es in Aldenhoven und vor allem im Zielbereich ein buntes Rahmenprogramm mit Musik und Catering geben. Nicht nur Spelthahn freut sich auf viele Besucher. „Das ist ein Sportfest für Jedermann. Hobbysportler können sich mit herausragenden Athleten messen und jeder Teilnehmer wird vom Publikum im Zieleinlauf begeistert begrüßt.“ Dieser Meinung ist auch Jens Bröker, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft Indeland. Er sieht die Veranstaltung vor allem als Werbung für die Region. Unterstützt wird das Spektakel sowohl von der RWE Power als auch von der Sparkasse Düren.

Doch nicht nur für Hobbysportler, sondern auch für Profis ist die Strecke interessant. Dieser Meinung sind zumindest Simon Jung und Yannic Stollenwerk. Jung stammt aus Alsdorf und tritt für das EJOT Team TV Buschhütten in der 2. Bundesliga an. Mit diesem wurde Jung in den vergangenen beiden Jahren Meister. Für den Indeland-Triathlon hat er sich einiges vorgenommen. Wurde er im vergangenen Jahr Vierter, so will er in diesem Jahr wieder das Treppchen erklimmen. 2013 konnte Jung über die Mitteldistanz siegen. Mit seinen Vorbereitungen sei er zufrieden und freue sich auf den Renntag.

So auch Yannic Stollenwerk. Der Indestädter startet in diesem Jahr auf der Kurzdistanz und ist bereits ein alter Hase. Schließlich nimmt er bereits das sechste Mal in Folge beim Indeland-Triathlon teil und wurde 2012 Zweiter sowie 2011 und 2013 Dritter. Im vergangenen Jahr landete er auf Platz Neun. Seine größten Erfolge erzielte der 25-Jährige als Deutscher Meister im Duathlon U23 sowie einem 11. Platz bei der Duathlon-Europameisterschaft und einem 12. Platz bei der Duathlon-Weltmeisterschaft U23 im Jahr 2011. Für Anfänger hat Stollenwerk noch einen guten Tipp auf Lager: Einmal in der Woche Schwimmen, einmal Radfahren und einmal Laufen.

Auch Astrid Ganzow vom DLC Aachen, die seit 2012 Triathlon-Sport betreibt und 2013 Altersklassen-Siegerin bei den Ironman-Veranstaltungen in Frankfurt und auf Hawaii wurde, wird am 21. Juni erwartet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert