In Gegenverkehr geraten: Zwei Autofahrerinnen schwer verletzt

Von: heck/bea
Letzte Aktualisierung:
alsdorf
Einer der Unfallwagen wurde so schwer beschädigt, dass die Retter das Dach abtrennen mussten, um die Insassen zu befreien. Foto: Roeger
unfall alsdorf
Einer der Unfallwagen wurde so schwer beschädigt, dass die Retter das Dach abtrennen mussten, um die Insassen zu befreien. Foto: Ralf Roeger

Eschweiler/Alsdorf. Bei einem schweren Unfall auf der Landesstraße 240 zwischen Eschweiler und Alsdorf sind am Freitagvormittag zwei Autofahrerinnen schwer verletzt worden. Eine 20-jährige Frau hatte bei Eschweiler-Hehlrath die Kontrolle über ihren Wagen verloren und war mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen. Die zweispurige Straße war stundenlang voll gesperrt.

Nach Angaben von mehreren Zeugen war die junge Fahrerin gegen 8.20 Uhr auf der Rue de Wattrelos (L240) von Eschweiler in Richtung Alsdorf unterwegs gewesen. Aus ungeklärter Ursache kam sie nahe der Einmündung „Auf dem Felde“ nach rechts von der Straße ab und geriet auf den Grünstreifen. Sie schaffte es zwar, wieder auf die Fahrbahn zu gelangen, dort verlor sie jedoch vollends die Kontrolle über das Auto.

Ein entgegenkommender Autofahrer konnte dem schleudernden Kleinwagen noch ausweichen; die dahinter fahrende Fahrerin, eine 50-jährige Frau aus Kerpen, jedoch nicht mehr. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, die Insassen erlitten schwere Verletzungen. Teile der Unfallautos flogen etliche Meter weit über die Fahrbahn.

Die Feuerwehr befreite beide Fahrerinnen aus den Wracks. Sie wurden in Krankenhäuser gefahren. Die 20-Jährige wurde noch am Nachmittag notoperiert. Die völlig demolierten Autos wurden abgeschleppt.

Die Bergung der Verletzten, die Reinigung der Straße und die Unfallaufnahme dauerten bis kurz vor 13 Uhr. „Da nicht feststand, warum die 20-Jährige die Gewalt über ihr Auto verlor, stellte die Polizei das Handy der Autofahrerin sicher“, heißt es abschließend im Polizeibericht.

Hinweis: Zur Identität der Verletzten gab es im Lauf des Tages widersprüchliche Angaben. Wir haben unseren Text auf Grundlage des Polizeiberichts korrigiert.
 

Leserkommentare

Leserkommentare (18)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert