Eschweiler - In 14 Stunden 100 Kilometer zu Fuß durch die Schweiz

In 14 Stunden 100 Kilometer zu Fuß durch die Schweiz

Letzte Aktualisierung:
Diana Limpens
„Rekordläuferin”: Diana Limpens, Germania Dürwiß.

Eschweiler. Aufgrund des immer besser werdenden Wetters und den wärmeren Temperaturen verzeichnet die Langlaufabteilung des FC Germania 07 Dürwiß eine rege Teilnahme an Volksläufen in der Region.

So starteten beispielsweise bei sonnigem Wetter zehn Germanen beim „Stauseelauf” in Obermaubach. Hier hatte Stefan Hagel als gesamt erster über die fünf Kilometer im Ziel die Nase vorne, wobei er 18:37 Minuten benötigte. Genau eine Minute später folgte Ralf Bongen und machte den Dürwisser Doppelsieg über die kurze Strecke perfekt.

Über die doppelte Streckenlänge nahmen demnach acht Dürwisser Läufer den anspruchsvollen Kurs in Angriff, wobei hier Helene Kohlen als auch Helmut Pesch jeweils den dritten Rang in ihrer Altersklasse erliefen.

Am darauf folgenden Freitag sichtete man beim LAC Mausbach und dessen Laufveranstaltung auch zahlreiche Germanen, vorzugsweise über die zehn Kilometer Distanz. Auf der anspruchsvollen Strecke rund um Süßendell konnte Stefan Hagel sein Trainingsziel umsetzten und blieb mit 38:42 Minuten unter der 39-Minuten-Grenze.

Ebenfalls gut in Form waren Jürgen Greven (41:55 Minuten) und Fritz Latussek (42:56 Minuten). Helmut Pesch konnte seine Altersklassenplatzierung von Obermaubach wiederholen. Ebenfalls dritte in ihren Altersklassen wurden Sandra Rudat und Diana Limpens, wobei diese in 53,49min ihre persönliche Bestzeit einmal mehr überbot.

Und auch am letzten Wochenende ließen sich etliche Germanen von der Sonne zum TV Birkesdorf nach Düren locken, um dort einmal mehr zehn Kilometer in Angriff zu nehmen.

Am besten gelang dies Ralf Bongen, der in 39:42 Minuten unter der magischen 40 Minuten-Grenze blieb. Ebenfalls zufrieden konnten Jürgen Schoenen und sein Namensvetter Jürgen Schneider sein, die nur wenige Sekunden hintereinander nach etwas mehr als 47 Minuten das Ziel erreichten. Freuen konnte sich aber auch Helene Kohlen, die für die Germania einen Altersklassensieg nach Hause lief (47:20 Minuten). Mathilde Uhr und Marlene Creutz belegten in ihrer Altersklasse jeweils Platz zwei und drei.

Ihre aufsteigende Form zeigend lief Diana Limpens wieder einmal persönliche Bestzeit, wobei sie ihre vor Wochenfrist aufgestellte Zeit um mehr als zwei Minuten unterbot.

Auf einer zehn Mal so langen Strecke war dieses Jahr auch erstmalig Walter Souvignier erstmalig unterwegs. Im schweizerischen Biel benötigte er 14:07:37 Stunden für die 100-km-Distanz. Er ist damit erst der fünfte Germane, der diese Strecke im Wettkampf absolviert hat.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert