Eschweiler - Im Feiern sind Schützen bestens erprobt

Im Feiern sind Schützen bestens erprobt

Von: thd
Letzte Aktualisierung:
Strahlte mit der Sonne um die
Strahlte mit der Sonne um die Wette: Schützenpaar Sylvia und Sebastian Finke in seiner weißen Kutsche. Foto: Theres Dickmeis

Eschweiler. Grüne und weiße Fähnchen über die Straßen gespannt bedeuten jedes Jahr aufs neue: Endlich wieder Schützenfest! Bei schönstem Schützenfestwetter zog die St.-Sebastianus-Schützen-Bruderschaft durch Weisweiler. Der Rege der vergangene Tage war vergessen, als das Schützenpaar Sebastian und Sylvia Fink in einer weißen Kutsche durch den Ort zog.

Begleitet durch viele Orts- und Musikvereine und die befreundeten Schützenbruderschaften St. Rochus, Longinus und St. Sebastianus Dürwiß jubelten die Weisweiler Schützen den vielen Zuschauern am Straßenrand zu. Der Umzug endete dann im Festzelt auf dem Schützenplatz, wo im Anschluss der große Königsball stattfand.

Im Feiern waren die Schützen auch schon gut erprobt. Das Schützenfest begann am Samstagnachmittag mit Kinderspielen und einem riesigen Kuchenbuffet. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal versammelte sich die Schützenbruderschaft wieder im Festzelt um den Volksabend zu feiern. Ab 24 Uhr wechselte das Motto des Abends und der Volksabend wurde zur Jugenddisco.

Nach ein paar wenigen Stunden Schlaf begann der Sonntag mit dem Prinzen- und Königsgottesdienst um 10 Uhr. Ulli und Michaela Müller gaben die Krone an Sebastian und Sylvia Finke ab. Jungschützenprinz Dominique Bahn löste Philipp Bürger ab und auch Jessica Müller überreichte ihre Krone an die neue Schülerprinzessin Monique Hyza.

Die frisch Gekrönten ließen sich von ihrem Gefolge während des Frühschoppens mächtig feiern. An den zwei Abenden sorgte die Band Corona für ordentlich Stimmung. Natürlich schauten alle gemeinsam auf einer Leinwand wie die Nationalmannschaft ins Viertelfinale einzog.

Dass das Fest in diesem Jahr nur an zwei Tagen gefeiert wurde, hatte eben diesen Grund. Warum an drei Tagen mäßig feiern, wenn es an zwei Tagen umso schöner wird? Ein großer Dank galt auch den Weisweiler Geschäfte, die durch ihre Mithilfe das Schützenfest erst ermöglichten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert