Hospital setzt auf neues Personalmanagement

Letzte Aktualisierung:
Manfred Münz, Personalleiter
Manfred Münz, Personalleiter des St.-Antonius-Hospitals.

Eschweiler. Strategisches Personalmanagement bedeutet für das Sankt-Antonius-Hospital vor allem eines: Das Personal als wesentlichen Erfolgsfaktor für die Leistungsfähigkeit des Krankenhauses zu begreifen und es strategisch zu planen und zu steuern.

Getragen von der katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul hat sich das St.-Antonius-Hospital zu dem medizinischen Gesundheits- und Kompetenzzentrum der Stadt Eschweiler entwickelt. Rund 1100 Mitarbeiter sorgen sich um das Wohl der Patienten. Damit ist das St.-Antonius-Hospital der größte Arbeitgeber der Stadt Eschweiler.

„Das Personalmanagement im Krankenhaus gewinnt immer mehr an Bedeutung. Hier müssen wir uns kompetent und modern aufstellen”, so Manfred Münz, Personalleiter des St.-Antonius-Hospitals. Die demografische Entwicklung trifft das Gesundheitswesen gleich zweifach: Zum einen resultiert aus der alternden Gesellschaft eine zunehmende Zahl an Patienten, auf der anderen Seite fehlt den Kliniken der qualifizierte Nachwuchs.

Strategisches Personalmanagement bedeutet daher für ein akademisches Lehrkrankenhaus wie das St.-Antonius-Hospital besonders die fachliche Entwicklung der Führungskräfte, die systematische Förderung des Nachwuchs und die professionelle Rekrutierung. „Neben einem professionellem Bewerbermanagement legen wir besonderen Wert auf eine systematische Mitarbeiterbindung und Personalentwicklung”, betont Münz. „Dafür bieten uns die Produkte von P&I die ideale Plattform. P&I empfahl sich mit einer Reihe von ausgezeichneten Referenzen aus dem Gesundheitsbereich.”

Die P&I Personal & Informatik AG ist an der Frankfurter Börse im Prime Standard notiert und erzielte im Geschäftsjahr 2010/2011 einen Umsatz von 69,1 Millionen Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert